Startseite Menü

Merhi startet 2010 für Mücke

(Motorsport-Total.com) - Der Spanier Roberto Merhi wechselt in der Formel-3-Euroserie das Team und wird 2010 für Mücke an den Start gehen. Der 18-Jährige fuhr in der abgelaufenen Saison für Manor und belegte Rang sieben der Gesamtwertung. Für das nächste Jahr hat sich Merhi große Ziele gesteckt: "Mein Ziel ist es, der erste spanische Champion der Euroserie zu werden. Und ich will der erste Fahrer seit sieben Jahren sein, der den Titel mit einem anderen Team als ART holt", kündigt er an.

ART hat die Serie in den vergangenen Jahren dominiert, 2009 wurde mit Christian Vietoris jedoch ein Mücke-Pilot Vizemeister. "Ich weiß, dass es eine schwierige Aufgabe ist, denn das Startfeld wird einmal mehr stark besetzt sein. Aber wenn ich es schaffe, öffnet mir das den Weg in die Formel 1, das kann ich voller Überzeugung sagen. An diesem Traum arbeite ich seit vielen Jahren."

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Formelsport-Videos

Interview: Castroneves über Patrick und W-Series
Interview: Castroneves über Patrick und W-Series

Helio Castroneves in ungewohnter Mission
Helio Castroneves in ungewohnter Mission

IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten
IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten

IndyCar Sonoma: Rennhighlights
IndyCar Sonoma: Rennhighlights

Wie Mick Schumacher Titelkandidat wurde
Wie Mick Schumacher Titelkandidat wurde