powered by Motorsport.com

Zuber vor der "wichtigsten Saison meiner Karriere"

Vertrag bei FMS in der GP2 und mit Enrico Zanarini ein neuer Manager: Andreas Zuber möchte sich im Jahr 2009 Chancen erarbeiten und diese auch nutzen

(Motorsport-Total.com) - Andreas Zuber spricht von 2009 als "der wichtigsten Saison meiner Karriere". Wie berichtet, hat der Österreicher nun auch für die GP2-Hauptserie einen Vertrag beim FMS unterschrieben. Das Team kennt er bereits aus der GP2 Asia. Zudem hat Zuber mit Enrico Zanarini einen neuen Manager, der sich bereits um die Karrieren von Giancarlo Fischella, Eddie Irvine und Max Biaggi gekümmert hat.

Andi Zuber

Andreas Zuber fühlt sich bei FMS wohl und ist startklar für die neue Saison Zoom

Das Team hofft, es durch Zubers Erfahrung aus bisher drei Jahren GP2 und durch seinen Speed vom zehnten Gesamtrang nach ganz vorn zu schaffen. Und der 25-Jährige ist bereit für die neue Aufgabe: "Ich kenne dort die Leute bereits, beim Test war das Auto sehr gut. Ich möchte dieses Team vorwärts bringen - so wie ich noch jedes Team vorwärts bringen konnte", sagte er im Interview mit unseren Kollegen von 'motorline.cc'. Wer sein Teamkollegen wird, soll sich in rund zwei Wochen entscheiden. "Da gibt es drei bis vier Kandidaten", so Zuber.#w1#

Für die österreichischen GP2-Fans ist der Name "Fisichella Motorsport" allerdings auch mit einem faden Beigeschmack behaftet. Vor einem Jahr hatte FMS den Austrospanier Andy Soucek unter Vertrag genommen - und ihn dann kurz vor dem Saisonstart auf eine nicht unbedingt faire Art wieder rausgeworfen. "Ich weiß nicht, was da genau vorgefallen ist - aber das hat mit mir überhaupt nichts zu tun", sagte Zuber dazu. "Und wenn Sponsoren nicht mehr zahlen, ist es normal, dass man das Cockpit verliert."

"Ich möchte dieses Team vorwärts bringen." Andreas Zuber

Zuber selbst wird weiter von seinen Sponsoren "Dominator" und "Moser Medical Group" unterstützt. Für sie ist er auch im Winter im Dauereinsatz. "Ich komme gerade von der Bootsmesse in Düsseldorf, danach geht es zu einem Sponsorentermin nach Wien, von dort in die Steiermark, dann weiter zu meinem Team nach Italien und dann schließlich fliege ich zurück nach Dubai, um mich optimal auf die bevorstehende Saison vorzubereiten. Die ersten GP2-Tests stehen Anfang März auf dem Programm", berichtete er.

Für seine vierte GP2-Saison, in der er nach dem Willen des FMS-Teams um den Titel mitkämpfen soll, sieht sich der Steirer bestens gerüstet: "Ich möchte heuer ein Topauto haben und möglichst oft das Podest besteigen - alles andere ergibt sich dann von selbst." Die Saison beginnt am 10. Mai im Rahmen des spanischen Formel-1-Grand Prix in Barcelona.

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt