powered by Motorsport.com

Richelmi dockt bei Trident an

Trident hat seinen ersten Fahrer für 2012 bekannt gegeben - Stephane Richelmi wird seine erste komplette GP2-Saison für die Italiener bestreiten

(Motorsport-Total.com) - Stepahne Richelmi ist von Trident als erster Fahrer für die GP2 2012 bestätigt worden. Der 21-Jährige hatte bereits in diesem Jahr das Rennwochenende in Monza sowie das GP2-Finale in Abu Dhabi für den italienischen Rennstall bestritten. Außerdem war er im Oktober bei den Tests in Barcelona für Trident gefahren. 2012 wird der Monegasse seine erste komplette Saison in der GP2 bestreiten.

Stephane Richelmi

Stephane Richelmi ist bei Trident kein Unbekannter Zoom

"Ich bin wirklich stolz, diese Gelegenheit zu bekommen und kann den Start der neuen Saison kaum erwarten", sagt Richelmi. "Ich kenne das ganze Team gut und habe ein gutes Verhältnis zu ihnen." Der Monegasse war vor seinem Einsatz in Monza, bei dem er seinen verletzten Landsmann Stefano Coletti vertrat, in der Renault-World-Series gefahren, belegte dort in der Gesamtwertung lediglich Rang 26. Zuvor war er in verschieden Formel-3- und Formel-Renault-Serien gefahren, 2010 war er Vize-Meister der italienischen Formel 3.

Richelmi hatte in Barcelona auch für Ocean und Rapax getestet, entscheid sich jedoch dann dafür, bei dem ihm bekannten Team zu bleiben. "Trident war die beste Wahl für mich, denn das Team vertraut mir. Für die anderen Teams zu fahren, war aber ein interessanter Vergleich." Trident bezeichnete die Verpflichtung des 21-Jährigen nach den bisherigen Erfahrungen als "natürlichen Schritt". Wer Teamkollege des Monegassen wird, steht noch nicht fest. Laut Aussage des Teams befinden sich die Verhandlungen mit einem zweiten Fahrer jedoch im "fortgeschrittenen Stadium".


Fotos: GP2 in Abu Dhabi


Richelmi selbst setzt sich für seine erste volle Saison durchaus ehrgeizige Ziele. "Es wird 2012 eine Menge Rookies geben, mein Ziel ist es, in den Top fünf zu bleiben." Allerdings weiß er auch, dass er noch eine Menge zu lernen hat: "Es gibt viele Aspekte in der GP2, die entscheidend sind. Zum Beispiel das Qualifying. Ich werde versuchen, in diesen kritischen Bereichen so schnell wie möglich gute Ergebnisse abzuliefern."

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt