powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Leimer beendet GP2-Test in Barcelona mit Bestzeit

Fabio Leimer fährt am Donnerstagvormittag die schnellste Rundenzeit des zweitägigen GP2-Tests in Katalonien - Sam Bird wieder mit Trident im Einsatz

(Motorsport-Total.com) - Mit einer überlegenen Bestzeit am zweiten Testtag in Barcelona (1:29.324 Minuten) hat Fabio Leimer seine beeindruckende GP2-Form in diesem Herbst einmal mehr unterstrichen. Bereits bei den Testfahrten in Jerez hatte der 22-Jährige mit zwei Tagesbestzeiten überzeugt. Die Bestzeit am Donnerstag in Barcelona bedeutete, dass Leimers Name an drei der vier Testtage im Anschluss an die GP2-Saison ganz oben auf den Zeitenlisten erschien.

Fabio Leimer

Fabio Leimer überzeugte im GP2-Test-Herbst mit drei Tagesbestzeiten Zoom

Am zweiten den beiden Testtage in Barcelona begrüßte das GP2-Fahrerlager zwei neue Gesichter. Kuba Giermaziak war bei iSport im Einsatz, Albert Costa testete für Super Nova, die zudem den GP2-Rennsieger Giacomo Ricci einsetzten. Bei ART durfte sich James Calado, Zweiter der GP3-Saison 2011, versuchen. Sam Bird saß erneut bei Trident im Cockpit.

Die Session am Vormittag begann bei etwas kühleren Bedingungen als am Mittwoch. Leimer gab früh das Tempo vor, dahinter folgte Rio Haryanto (DAMS). Kevin Magnussen (Carlin) sorgte durch einen Ausflug in den Kies in Kurve fünf bereits in der ersten Stunde für eine Unterbrechung des Trainings. Für die zweite Rote Flagge sorgte etwas später Costa, nachdem er auf der Strecke zum Stehen kam. Kurz vor der Mittagspause ereilte Haryanto das gleiche Schicksal. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Leimer den ersten Platz vom zwischenzeitlich führenden Esteban Gutierrez zurückgeholt.

Am Nachmittag standen bei den meisten Fahrern Rennsimulationen im Vordergrund. Alexander Rossi markierte lange Zeit die Bestzeit (1:30.749) bis jedoch Stefano Coletti den AirAsia-Piloten um rund eine Zehntelsekunde unterbot (1:30.607). Für die einzige Unterbrechung am Nachmittag sorgte Calado, als er seinen ART-Boliden in Kurve sechs abstellte.

Die Bestzeiten am Vormittag:

01. Fabio Leimer (Racing Engineering) - 1:29.324 Minuten (30 Runden)
02. Sam Bird (Trident) - 1:29.549 (20)
03. Esteban Gutierrez (ART) - 1:29.588 (34)
04. Kevin Magnussen (Carlin) - 1:29.697 (27)
05. Stefano Coletti (Coloni) - 1:29.736 (25)
06. Kevin Ceccon (Coloni) - 1:29.753 (24)
07. Antonio Felix da Costa (Ocean) - 1:29.758 (27)
08. Alexander Rossi (AirAsia) - 1:29.808 (20)
09. Rio Haryanto (DAMS) - 1:29.827 (36)
10. Julian Leal (Rapax) - 1:29.851 (29)
11. Jolyon Palmer (Carlin) - 1:29.916 (36)
12. Nathanael Berthon (Racing Engineering) - 1:29.931 (18)
13. Josef Kral (Addax) - 1:30.024 (33)
14. Stephane Richelmi (Trident) - 1:30.025 (38)
15. Simon Trummer (Arden) - 1:30.219 (30)
16. Brendon Hartley (Ocean) - 1:30.268 (31)
17. Nigel Melker (iSport) - 1:30.276 (24)
18. James Calado (ART) - 1:30.308 (28)
19. Craig Dolby (Arden) - 1:30.374 (21)
20. Adrian Quaife-Hobbs (DAMS) - 1:30.446 (36)
21. Jakes Rosenzweig (Addax) - 1:30.603 (34)
22. Albert Costa (Super Nova) - 1:30.604 (35)
23. Rodolfo Gonzalez (AirAsia) - 1:30.944 (35)
24. Fabio Onidi (Rapax) - 1:30.998 (30)
25. Giacomo Ricci (Super Nova) - 1:31.031 (26)
26. Kuba Giermaziak (iSport) - 1:31.043 (24)

Die Bestzeiten am Nachmittag:

01. Stefano Coletti (Coloni) - 1:30.607 (21)
02. Alexander Rossi (AirAsia) - 1:30.749 (53)
03. Nathanael Berthon (Racing Engineering) - 1:31.023 (18)
04. Brendon Hartley (Ocean) - 1:31.075 (28)
05. Jake Rosenzweig (Addax) - 1:31.088 (34)
06. Antonio Felix da Costa (Ocean) - 1:31.093 (37)
07. Fabio Onidi (Rapax) - 1:31.116 (36)
08. Nigel Melker (iSport) - 1:31.131 (37)
09. Julian Leal (Rapax) - 1:31.221 (20)
10. Fabio Leimer (Racing Engineering) - 1:31.274 (35)
11. Giacomo Ricci (Super Nova) - 1:31.281 (21)
12. Josef Kral (Addax) - 1:31.411 (32)
13. Kevin Magnussen (Carlin) - 1:31.562 (14)
14. Albert Costa (Super Nova) - 1:31.650 (21)
15. Kevin Ceccon (Coloni) - 1:31.697 (33)
16. Adrian Quaife-Hobbs (DAMS) - 1:31.698 (34)
17. Kuba Giermaziak (iSport) - 1:31.933 (34)
18. Jolyon Palmer (Carlin) - 1:31.984 (36)
19. Craig Dolby (Arden) - 1:32.282 (30)
20. Rodolfo Gonzalez (AirAsia) - 1:32.282 (32)
21. Sam Bird (Trident) - 1:32.324 (32)
22. Esteban Gutierrez (ART) - 1:33.270 (36)
23. Rio Haryanto (DAMS) - 1:33.485 (42)
24. James Calado (ART) - 1:33.655 (45)
25. Stephane Richelmi (Trident) - 1:34.242 (35)
26. Simon Trummer (Arden) - 1:35.083 (46)

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
18.10. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
19.10. 14:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 16:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 17:30

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige