Startseite Menü

Fix: Binder unterschreibt bei Arden

Rene Binder wird in der kommenden GP2-Saison für das Arden-Team ins Lenkrad greifen und glaubt an einen großen Sprung - Test in Abu Dhabi überzeugend

(Motorsport-Total.com) - Die GP2-Karriere von Rene Binder findet ihre Fortsetzung! Der Österreicher wurde für die Saison 2014 von Arden verpflichtet und wird im Laufe des Tages offiziell vom Team bekanntgegeben werden. Im Beisein von Teamchef Garry Horner und Teammanager Julien Rouse sowie Onkel Hans Binder, der in den 70er Jahren 13 Formel-1-Grands-Prix bestritt, wurde der Vertrag in dieser Woche unterschrieben.

Garry Horner, Rene Binder, Julien Rouse

Hand drauf: Rene Binder unterschreibt bei Arden für die kommende GP2-Saison Zoom

Für den 21-Jährigen ist der Sprung zu einem Topteam in der Nachwuchsserie ein ganz wichtiger: Nach 28 Einsätzen für Lazarus möchte der Tiroler nun den nächsten Schritt gehen. "Zunächst möchte ich mich bei Garry Horner und Julian Rouse für Ihr Vertrauen bedanken", sagt der Österreicher. "Wir hatten einen sehr guten Wintertest in Abu Dhabi und ich bin ziemlich zuversichtlich, dass mich Arden bestens unterstützen wird, 2014 einen großen Schritt nach vorne zu machen."

"Was mein Wintertrainingsprogramm betrifft, gilt es sicherzustellen, dass ich körperlich und mental gut vorbereitet sein werde. Es wird ein interessantes Jahr und natürlich freuen wir uns auch auf unsere Heimrennen am Red-Bull-Ring", so der 21-Jährige. Das Gastspiel in Spielberg vom 20. bis 22. Juni 2014 wird für Binder sicherlich der Höhepunkt der Saison werden, die Anfang April in Bahrain beginnen wird. Vorher darf sich Binder aber auf insgesamt sechs Testtage mit dem Team freuen - eine gute Vorbereitung.

Bereits in Abu Dhabi durfte Binder in dieser Saison für das Arden-Team testen und setzte sich bei den Abschlusstests Anfang November auf den achten Tagesrang. "Er hat sich in Abu Dhabi sofort im Team eingelebt und war sehr konkurrenzfähig", lobt Teammanager Rouse seinen neuen Piloten. "Er zeigt eine sehr gute Herangehensweise und Einstellung in seiner Arbeitsweise, indem er sich permanent steigert, aber auch die nötigen Fähigkeiten hinterm Lenkrad, sodass wir ziemlich zuversichtlich sind, dass es eine wirklich erfolgreiche Saison wird."

Rene Binder

In Abu Dhabi testete der Österreicher bereits den Boliden des Teams Zoom

"Wir sind sehr erfreut über die Möglichkeit, mit Rene in der Saison 2014 zusammen zu arbeiten", betont Rouse. Arden möchte nach dem enttäuschenden Jahr 2013, als man mit Johnny Cecotto jun. und GP3-Meister Mitch Evans erst zum zweiten Mal in der GP2-Geschichte keinen Sieg einfahren konnte, zurück an die Spitze. Für dieses Unterfangen hat sich das Team aus Banbury nun die Dienste von Rene Binder gesichert, der die Startnummer 16 erhalten soll. Wer Teamkollege des Österreichers wird, ist noch nicht bekannt.

Mit Binder, der die Saison 2013 mit elf Punkten auf dem 23. Gesamtrang abschloss und in Monaco mit Rang sechs sein bestes Ergebnis feierte, steht bereits der fünfte Pilot für die kommende Saison fest. Bislang wurden Daniel Abt (Hilmer), Simon Trummer (Rapax) sowie Jolyon Palmer und Stephane Richelmi (beide DAMS) offiziell bekanntgegeben.

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Aktuelle Formelsport-Videos

Interview: Castroneves über Patrick und W-Series
Interview: Castroneves über Patrick und W-Series

Helio Castroneves in ungewohnter Mission
Helio Castroneves in ungewohnter Mission

IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten
IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten

IndyCar Sonoma: Rennhighlights
IndyCar Sonoma: Rennhighlights

Wie Mick Schumacher Titelkandidat wurde
Wie Mick Schumacher Titelkandidat wurde
Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total Business Club