powered by Motorsport.com

Stadt Lugano beantragt Homologation der Formel-E-Strecke

Der Stadtrat von Lugano hat entschieden, die Homologation der Formel-E-Strecke zu beantragen - Ein ePrix in der Schweiz wäre somit für Mai 2016 noch möglich

(Motorsport-Total.com) - Ein möglicher ePrix in der Schweiz nimmt langsam Formen an. Schon seit längerem steht ein Formel-E-Rennen in Lugano noch für die soeben begonnene Saison 2015/2016 im Raum, nun kommt neue Bewegung in das Projekt. In einer Sitzung des Stadtrats von Lugano wurden gestern verschiedene Entscheide bezüglich einer Durchführung eines Rennens behandelt. Man kam zu dem Ergebnis, dass man die Homologation der geplanten Strecke beantragen möchte.

Simona de Silvestro

Die Schweiz könnte schon 2016 auf der Motorsportkarte auftauchen Zoom

Der Schweizer Automobilverband Auto Sport Schweiz hat daraufhin die vorbereitete Machbarkeitsstudie sowie weitere Unterlagen wie das geplante Streckenlayout beim Automobilweltverband FIA zur Prüfung eingereicht und die Homologation des Kurses von Lugano beim zuständigen Rundstreckenkomitee der FIA beantragt. Bei einer erfolgreichen Prüfung könnte der Schweizer ePrix noch in dieser Saison stattfinden.

Eine mögliche Homologation wird zeitnah in Lugano erwartet, damit der Kalender auf den Weg gebracht werden kann. Das Schweizer Rennen ist aktuell für den 8. Mai 2016 angedacht und würde sich als achter Saisonlauf zwischen Paris (23. April) und Berlin (21.Mai) schieben. Der Schweizer Automobilverband hat bereits angekündigt, "die Bemühungen der Stadt Lugano, des Formel-E-Promoters sowie sämtlicher Involvierter im Rahmen der Möglichkeiten und Vertretungen bei der FIA vollumfänglich" zu unterstützen.


Formel E: Simona de Silvestro rast durch Genf

Anfang des Jahres hatte die Schweiz die Gesetze bezüglich des Motorsports im Land gelockert. Rundstreckenrennen waren nach der Katastrophe von Le Mans 1955 gänzlich verboten, mittlerweile sind Elektrofahrzeuge davon allerdings ausgenommen, weswegen ein Formel-E-Rennen in der Schweiz historische Bedeutung hätte. Im März hatte Landsfrau Simona de Silvestro bereits eine Demofahrt in Genf unternommen.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club