powered by Motorsport.com

Kommt die Formel E noch 2015/2016 in die Schweiz?

Die Schweiz steht anscheinend kurz davor, als elfter Austragungsort in den Kalender der zweiten Formel-E-Saison zu rutschen - September als entscheidende Deadline

(Motorsport-Total.com) - Gibt es schon bald wieder ein Motorsportevent in der Schweiz? Laut Berichten von 'Autosport' könnte ein ePrix in Lugano noch in der im Oktober beginnenden Formel-E-Saison 2015/2016 als elfter Austragungsort in den Kalender rutschen. Beim Saisonfinale in London im Juni soll ein entsprechender Deal über drei Jahre von Bürgermeister Marco Borradori eingefädelt worden sein.

Simona de Silvestro

Elektrische Eidgenossen: Startet die Formel E schon bald in der Schweiz? Zoom

Damit das Rennen auch schon in der kommenden Saison realisiert werden kann, müssen die Organisatoren, die sich Swiss ePrix Lugano nennen, angeblich bis zum 30. September zehn Millionen Euro von lokalen Partnern aufbringen, um das Rennen zu finanzieren. Der Schweizer ePrix würde dann am 7. Mai 2016 zwischen den Läufen in Paris und Berlin abgehalten werden.

Die Formel E war bereits vor einigen Monaten zu einer Demofahrt in der Schweiz zu Gast. In Genf fuhr Lokalheldin Simona de Silvestro mit dem Elektroboliden und öffnete somit die Tür für Motorsport in der Schweiz, der seit dem Le-Mans-Unglück von 1955 verboten ist. Eine jüngste Gesetzesänderung erlaubt aber zumindest der Formel E einen offiziellen Lauf bei den Eidgenossen.


Formel E: Simona de Silvestro rast durch Genf

Vizemeister Sebastien Buemi (Renault e.dams) würde sich über ein Heimrennen sehr freuen: "Wir hatten nie Rennen oder Strecken. Der Tag, an dem die Formel E in die Schweiz kommen würde, wäre für die Schweizer eine große Sache", sagt er zu 'Autosport'. "Ich hoffe wirklich, dass ich es endlich im Kalender sehen kann. Das wäre für mich, meine Familie, meine Freunde und die Schweizer wirklich etwas Großes."

Die Schweiz spielt in der Formel E ohnehin eine große Rolle: Mit Sebastien Buemi, Simona de Silvestro (Andretti), Fabio Leimer (Virgin) und Alex Fontana (Trulli) waren in der vergangenen Saison vier Schweizer im Einsatz, zudem hat das Trulli-Team seine Basis in jenem Lugano. Ein weiteres Rennen soll zudem erst im Herbst bekanntgegeben werden, das den vakanten Platz für Saisonlauf fünf am 19. März 2016 einnehmen wird.

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt