powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Großer Deal für Andretti: Amlin und de Silvestro an Bord

Andretti hat für die zweite Saison der Formel E einen großen Deal eingefädelt: Amlin kommt vom Aguri-Team, erste Fahrerin wird Simona de Silvestro sein

(Motorsport-Total.com) - Andretti stellt sich für die zweite Saison der Formel E neu auf. Das amerikanische Traditionsteam hat heute Nacht einen großen Deal mit Versicherungsunternehmen Amlin bekanntgegeben. Amlin war im vergangenen Jahr mit dem Team Aguri verbunden, schließt sich nun aber den Amerikanern an und nimmt auch die glänzend blaue Lackierung mit zu Andretti.

Antonio Felix da Costa

Andretti wird in der kommenden Saison im Amlin-Design unterwegs sein Zoom

Für Andretti bringt der Deal neben Geld vor allem auch Vorteile im Bereich Social Media. Amlin war in der abgelaufenen Saison laut Statistik Vorreiter in sozialer Interaktion mit den Fans und könnte so hilfreich im Kampf um den Fanboost werden, der auch in der zweiten Saison wieder für drei Fahrer pro Rennen vergeben wird. Offiziell wird das Team nun Amlin Andretti Formula E heißen.

Ein erster Fahrer wurde auch bereits für Andretti bestätigt - oder besser Fahrerin: Simona de Silvestro wird in der zweiten Formel-E-Saison für das Team ins Lenkrad greifen, nachdem sie bereits für den ePrix von London im Juni vom Team beordert wurde. "Es ist immer cool, Teil eines neuen Projektes zu sein, besonders wenn das Team den Antrieb baut", meint die Schweizerin zu 'Current E'. "Es ist von Beginn an aufregend, hier zu sein."


Andretti: Präsentation von Teampartner Amlin

Das Andretti-Team stellt seinen neuen Teampartner Amlin vor. Weitere Formelsport-Videos

Die ehemalige IndyCar-Pilot sieht gute Chancen, an der Spitze zu fahren, wenn der neue Antrieb, den Andretti mit seiner neuen Technologieabteilung entwickelt, gut ist. "Wenn wir in der Formel E in diesem Jahr konkurrenzfähig sein könnten, wäre das eine wirklich gute Sache, denn jeder weiß, dass die Fahrer in dieser Serie wissen, wie man ein Auto fährt", so de Silvestro weiter. "Die Formel E ist aktuell der Ort, wo man sein sollte. Das ist sicher."

Für den zweiten Platz bei Andretti gilt Jean-Eric Vergne als Favorit. Der Franzose war bereits im vergangenen Jahr für das Team unterwegs und könnte eine zweite Saison dort fahren. Doch Teamchef Michael Andretti betont bei 'Current E': "Wir haben Jev noch nicht an Bord. Wir sind noch nicht bereit, unseren zweiten Fahrer zu verkünden." Im vergangenen Jahr machte Andretti durch viele Fahrerwechsel von sich reden, doch 2015/2016 soll das anders sein: "Wir möchten die Meisterschaft gewinnen und brauchen dafür Stabilität bei den Fahrern."

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
19.05. 23:00
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
19.05. 23:30
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Project Leader for hybrid controls
Project Leader for hybrid controls

Your Responsibilities Provide ideas and implement technically sophisticated solutions for hybrid engine management systems Independent identification of problem areas in ...