powered by Motorsport.com

Formel E 2023: Cupra spannt mit dem Abt-Team zusammen

Die spanische Marke Cupra steigt in die Formel E ein, indem man wie schon in der Extreme E nun auch in der elektrischen Formelserie mit dem Abt-Team kooperiert

(Motorsport-Total.com) - Cupra hat sich mit Abt zusammengetan, um ab 2023 in der Formel E anzutreten. Für die spanischen Marke wird es das Debüt in der elektrischen Formelrennserie, für das deutsche Team wird es nach einem Jahr Pause die Rückkehr.

Gen3-Auto von Abt Cupra für die Formel E 2023

Gen3-Auto von Abt Cupra für die Formel-E-Weltmeisterschaft 2023 Zoom

In den vergangenen Jahren hat Cupra den Großteil seiner Motorsportprojekte auf den Elektrobereich ausgerichtet und den weltweit ersten vollelektrischen Rennwagen entwickelt: den Cupra e-Racer, der im elektrischen Tourenwagen-Weltcup (ETCR) eingesetzt wird.

In der ETCR-Saison 2022 feierte Cupra zum zweiten Mal in Folge einen Titelgewinn und hat damit seine Vormachtstellung im Elektrorennsport untermauert. Der Einstieg in die Formel E zur bevorstehenden WM-Saison 2023 bedeutet für Cupra einen weiteren Meilenstein. Schließlich ist die seit 2014 bestehende Rennserie die weltweit bekannteste Elektrorennserie.

Die Fahrer, die 2023 in der Formel E die Farben von Abt Cupra vertreten werden, sind der Niederländer Robin Frijns und der Schweizer Nico Müller. Beide wurden von Abt bereits vor der Bekanntgabe des Cupra-Einstiegs verpflichtet. Den Antriebsstrang für das Team liefert Mahindra.

Gen3-Auto von Abt Cupra für die Formel E 2023

Die Formel E ist für Cupra Neuland, für Abt aber nicht Zoom

"Der Motorsport ist der Kern der DNS von Cupra, und wir bei Cupra wollen gewinnen", erklärt Cupra-Geschäftsführer Wayne Griffiths den Einstieg in die Formel E und bezeichnet 2023 als "den richtigen Zeitpunkt, um den nächsten Schritt nach vorn zu machen und dem weltgrößten Wettbewerb im Elektromotorsport beizutreten".

"Ich kann es kaum erwarten, das Abt Cupra Formula E Team im Herzen einiger der berühmtesten Städte der Welt antreten zu sehen. Die Formel E ist eine einzigartige Motorsportplattform für die weltweit führenden Automobilhersteller, um Emotionen zu wecken und zu beweisen, dass Elektromotorsport nicht langweilig ist, sondern Hand in Hand geht mit extremer Performance", so Griffiths.

Cupra und Abt haben bereits in der Extreme E zusammengearbeitet. In der Formel E arbeitete Abt in der Vergangenheit mit Audi zusammen, wobei man in der Saison 2016/17 die Teamwertung und in der Saison 2017/18 mit Lucas di Grassi die Fahrerwertung gewonnen hat. Zusammen mit Cupra hofft Abt darauf, derartige Erfolge in Zukunft wiederholen zu können.

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko-Stadt

14. Januar

Qualifying Sa. 04:25 Uhr
Rennen Sa. 08:25 Uhr live auf ran.de
Anzeige

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt