powered by Motorsport.com

Formel E 2023: Hughes macht Fahrerfeld für erste Gen3-Saison komplett

Eineinhalb Monate vor dem Saisonauftakt ist nun auch das zweite McLaren-Cockpit als letztes der 22 Formel-E-Cockpits für die WM-Saison 2023 besetzt

(Motorsport-Total.com) - Das Starterfeld für die neunte Saison der Formel E und die erste der Gen3-Ära ist vollständig. Das letzte noch nicht besetzt gewesene Cockpit war das zweite bei McLaren neben Rene Rast. Wie der Rennstall am Dienstag mitteilt, geht dieses Cockpit an Jake Hughes. Der 28-jährige Brite macht damit das 22-köpfige Feld für die Formel-E-WM 2023 komplett.

Jake Hughes

Jake Hughes fährt die Formel-E-WM 2023 für McLaren als Teamkollege von Rene Rast Zoom

Im Rennjahr 2022 bestritt Hughes acht von 14 Wochenenden der Formel 2 für Van Amersfoort Racing. Im Sommer verabschiedete er sich dort und stand dem Formel-E-Team von Mercedes als Ersatzfahrer für Stoffel Vandoorne oder Nyck de Vries zur Verfügung. Zu Renneinsätzen kam er aber nicht. Abgesehen davon war Hughes Simulatorfahrer für die Formel-1-Teams Mercedes und Aston Martin.

Nun, da das Formel-E-Team von Mercedes zur Saison 2023 in McLaren aufgegangen ist, kehrt Hughes in den Rennbetrieb zurück. Die von ihm und Teamkollege Rast pilotierten Gen3-Autos von McLaren haben den Antriebsstrang von Nissan im Heck. Im Gegensatz zu McLarens Formel-1-Team operiert das Formel-E-Team nicht aus Woking, sondern aus Bicester.

"Ich empfinde großen Stolz, Teil der Familie bei McLaren Racing zu werden und die Chance zu erhalten, eine so renommierte Marke zu vertreten", sagt Hughes und verrät: "Als ich aufwuchs, war McLaren eines der Teams, die mich zum Rennsport inspiriert haben. Jetzt schließt sich der Kreis und ich vertrete das Team in der Formel E. Das ist ein unglaubliches Gefühl."

"Mit diesem Formel-E-Team habe ich schon in anderer Form zusammengearbeitet und wir haben großartige Ergebnisse erreicht. Es ist toll, auf dieser Beziehung aufzubauen. Ich weiß, was von mir erwartet wird. In einer Saison einzusteigen, in der eine neue Auto-Generation eingeführt wird, ist eine große Chance. Ich bin sicher, es wird ein großartiges Jahr und ich kann es kaum erwarten, dass es losgeht", so Hughes.

Das Auftaktrennen im Formel-E-Kalender 2023 ist für den 14. Januar in Mexiko-Stadt angesetzt.

Alle Teams und Fahrer für die Formel E 2023

Abt-Mahindra: Robin Frijns, Nico Müller
Andretti-Porsche: Jake Dennis, Andre Lotterer
DS-Penske: Stoffel Vandoorne, Jean-Eric Vergne
Envision-Jaguar: Sebastien Buemi, Nick Cassidy
Jaguar: Sam Bird, Mitch Evans
Mahindra: Lucas di Grassi, Oliver Rowland
Maserati: Edoardo Mortara, Maximilian Günther
McLaren-Nissan: Rene Rast, Jake Hughes
NIO: Sergio Sette Camara, Dan Ticktum
Nissan: Sacha Fenestraz, Norman Nato
Porsche: Antonio Felix da Costa, Pascal Wehrlein

Neueste Kommentare

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko-Stadt

14. Januar

Qualifying Sa. 04:25 Uhr
Rennen Sa. 08:25 Uhr live auf ran.de
Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!