powered by Motorsport.com

McLaren übernimmt Mercedes und steigt in die Formel E ein!

McLaren wird nach dem Ende der laufenden Saison das Mercedes-Team übernehmen und seinen eigenen Rennstall in der Formel E an den Start schicken

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1, IndyCar und die Extreme E reichen McLaren nicht! Ab der kommenden Saison steigt der traditionsreiche Rennstall auch in die Formel E ein und wird mit Beginn der Gen3-Ära ein eigenes Team in der Elektrorennserie stellen. Das wurde am Samstagmorgen offiziell verkündet.

McLaren steigt in die Formel E ein

McLaren tritt ab der kommenden Saison in der Formel E an Zoom

McLaren übernimmt dabei das Mercedes-Team, das seinen Ausstieg aus der Serie bereits vor der aktuellen Saison beschlossen hatte. Teamchef Ian James wird den Rennstall auch unter dem McLaren-Banner weiter leiten, um einen reibungslosen Übergang nach dem Ende der aktuellen Saison zu ermöglichen.

Weitere Details über das Fahreraufgebot oder den Lieferanten des Antriebsstranges sind noch nicht bekannt und werden erst später verkündet. 2021/2022 fährt der Rennstall mit Stoffel Vandoorne und dem amtierenden Formel-E-Meister Nyck de Vries.

"McLaren ist immer bestrebt, sich mit den Besten zu messen und an der Spitze der Technologie zu stehen, um unseren Fans, Partnern und Mitarbeitern neue Möglichkeiten zu bieten, sich zu begeistern, zu unterhalten und zu inspirieren", sagt Geschäftsführer Zak Brown. "Die Formel E erfüllt, wie alle unsere Rennserien, all diese Kriterien."

"Es ist auch befriedigend, dem von Mercedes aufgebauten, in seiner Klasse führenden Formel-E-Team ein Zuhause zu geben, das ein vollwertiger Teil der McLaren-Familie werden wird", so Brown weiter. "Die Formel E wird zwar getrennt von unseren Formel-1- und IndyCar-Teams betrieben, ergänzt aber unser EV-Rennprogramm neben der Extreme E und baut es weiter aus."

"Ich bin fest davon überzeugt, dass die Formel E McLaren einen Wettbewerbsvorteil verschafft, indem sie das Verständnis für den Elektroauto-Rennsport vertieft und gleichzeitig unseren Fans, Partnern und Mitarbeitern ein Alleinstellungsmerkmal bietet und uns auf unserem Weg der Nachhaltigkeit weiter voranbringt."

Für Teamchef Ian James ist es derweil ein "Privileg", Teil der McLaren-Familie zu werden, wie er sagt. "McLaren war schon immer ein Synonym für Erfolg und Hochleistung. Dies ist ein großer Moment für alle Beteiligten, aber vor allem für die Menschen, die dieses Team ausmachen. Sie sind es, die sein Herz am Schlagen halten. Am meisten freue ich mich darauf, weiter mit ihnen zusammenarbeiten zu können."

Denn das das Team in seiner Form bestehen bleibt, ist für ihn sehr wichtig, so James, der sich bei Mercedes für die bisherige Zeit und Unterstützung bedankt: "Die klaren Ziele und das technologische Know-how des Unternehmens haben unsere Ambitionen beschleunigt", betont er. "Jetzt haben sie wieder einmal entscheidend dazu beigetragen, den richtigen Partner für die Fortsetzung unserer Formel-E-Reise zu finden."

McLaren hatte sich bereits im Januar ein Startrecht für die Teilnahme an der Formel E gesichert und seine Option nach einer Evaluierungsphase nun gezogen.

Mit dem kürzlich verkündeten Wiedereinstieg von Abt werden damit in der Saison 2022/23 wieder zwölf Teams in der Formel E an den Start gehen.