powered by Motorsport.com

Citroen und die Formel E: Erster Geheimtest in Frankreich?

Berichten zufolge soll Citroen bereits einen ersten Test für die kommende Formel-E-Saison abgehalten haben - Virgin-Bekanntgabe beim Saisonfinale in London?

(Motorsport-Total.com) - Steigt mit Citroen bald ein weiterer Hersteller in die Formel E ein? Die Anzeichen verdichten sich, denn laut 'motorsport.com' sollen die Franzosen Mitte Mai bereits einen Geheimtest in Val D'Or nahe des Hauptsitzes von Citroen abgehalten haben. Es heißt, bei diesem Test soll ein offizieller Entwicklungsfahrer der Franzosen zum Einsatz gekommen sein.

Sam Bird

Virgin könnte in der kommenden Saison mit Citroen zusammenarbeiten Zoom

Aktuell wird Citroen mit dem Virgin-Team von Richard Branson in Verbindung gebracht, die für die kommende Saison als einer der acht Hersteller eingeschrieben sind, allerdings gemeinsame Sache mit den Franzosen machen könnten, nachdem bereits Konkurrent Renault mit dem e.dams-Team verbandelt ist. Eine Bekanntgabe der Zusammenarbeit könnte schon beim Saisonfinale in London (27./28. Juni) erfolgen, wo Virgin-Boss Richard Branson anwesend sein soll.

"Wir sehen uns die verschiedensten Motorsportserien an, die perfekt zu unseren drei Marken passen", hatte Citroen-Motorsportchef Yves Matton zuletzt über die PSA-Marken Peugeot, Citroen und DS verlauten lassen. "Die Formel E könnte eine dieser Serien sein, aber es ist noch nichts entschieden." Mit einem Engagement in der Elektroserie könnte man die DS-Marke bewerben.

Beim Test in Val D'Or sollen bereits Technologien für die zweite Saison der Formel E getestet worden sein, damit wäre man der erste Hersteller, der sich bereits auf der Strecke gezeigt hat. Im kommenden Monat werden aber einige weitere Teams nachziehen, so wollen Abt, e.dams oder Andretti ebenfalls erste Meter machen.