powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 16.10.2010 19:32

Kalender der Formel-3-Euroserie für 2011 veröffentlicht

Der Rennkalender der Formel-3-Euroserie für 2011 wurde veröffentlicht - Dazu wurde auch das neue Wochenendformat mit drei Rennen konkretisiert

(Motorsport-Total.com) - Der Rennkalender für die Formel-3-Euroserie wurde gemeinsam mit den beiden Motorsportverbänden DMSB (Deutscher Motor Sport Bund e.V.) und FFSA (Fédération Française du Sport Automobile) und in Abstimmung mit dem ITR e.V. verabschiedet: Für die ambitionierten Nachwuchspiloten geht es 2011 im Kampf um den Titel an insgesamt zehn Rennwochenenden um die besten Rundenzeiten und um Punkte.

Edoardo Mortara

Zehn Rennwochenenden wird die Euroserie in der Saison 2011 bestreiten Zoom

Neun von zehn Rennstrecken stehen bereits fest; die Verhandlungen für den zehnten Veranstaltungsort stehen kurz vor dem Abschluss. Die Rennen der Euroserie werden auch in der kommenden Saison im Rahmen der DTM und Le-Mans-Series (LMS) ausgetragen. In Deutschland sind der Hockenheimring sowie Noris- und Nürburgring Gastgeber für die Formel-1-Stars von morgen. Außerdem finden Rennen in Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Großbritannien und Spanien statt.

Der Kalender im Überblick***
01.04. - 03.04. Le Castellet/F*
29.04. - 01.05. Hockenheim/D**
13.05. - 15.05. Zandvoort/NL**
03.06. - 05.06. Spielberg/A**
01.07. - 03.07. Norisring/D**
05.08. - 07.08. Nürburgring/D**
09.09. - 11.09. Silverstone/GB*
30.09. - 02.10. Valencia/E**
21.10. - 23.10. Hockenheim/D**

* im Rahmen der Le Mans Series
** im Rahmen der DTM
*** ein zusätzlicher zehnter Veranstaltungsort ist in Verhandlung

Künftig drei statt zwei Rennen

Im Rahmen der Kalenderplanung wurden auch die Rahmenbedingungen für die sportliche Ausrichtung der Veranstaltungen konkretisiert.

An den Rennwochenenden werden Freitags zwei Tests von je 60 Minuten und ein halbstündiges Qualifying stattfinden. Samstags findet zunächst das erste Rennen statt, welches mit 40 Minuten angesetzt ist. Die Startreihenfolge dieses Rennens resultiert aus den zweitschnellsten Rundenzeiten des Qualifyings von jedem Piloten.

Im Anschluss folgt am Samstag ein zweites Rennen über 20 Minuten. Ausschlaggebend für die Startaufstellung dieses Rennens ist das Rennergebnis von Rennen eins unter Verwendung der umgekehrten Startreihenfolge für die besten acht Piloten. Am Sonntag folgt dann das dritte Rennen des Wochenendes. Basis für die Startaufstellung ist hier das tatsächliche Qualifying-Ergebnis vom Freitag.

Zahlreiche Belohnungen

Auch in der Saison 2011 werden die erfolgreichen Piloten der Euroserie mit zahlreichen Förderprojekten belohnt: Die besten drei Fahrer erhalten am Ende der Saison von Renault eine Testfahrt im Formel Renault 3.5. Der erfolgreichste Rookie darf sich über 50.000 Euro Starthilfe für seine zweite Saison in der Formel-3-Euroserie freuen.

Die beiden bestplatzierten Mercedes-Benz-Piloten sowie die beiden bestplatzierten Volkswagen-Piloten erwartet jeweils ein DTM-Test im Audi bzw. Mercedes-Benz. Für die erfolgreichsten Fahrer steht außerdem ein Formel-1-Test-Programm an, das von Mercedes GP und Red Bull Racing organisiert wird.

Neben der sportlichen Weiterentwicklung der Serie stand die Optimierung der Kosteneffizienz im Fokus. In der kommenden Saison werden die Motoren- und Auspuff-Anlagen auf dem aktuellen Stand beibehalten und dürfen nicht weiterentwickelt werden. Serienpartner Kumho entwickelt einen neuen Einheitsreifen, um potenziellen Neueinsteigern Chancengleichheit zu gewährleisten.

Auch in der Saison 2011 wird es für die Teams unterschiedliche Testmöglichkeiten geben. Sechs offizielle Testtage der Serie werden ergänzt durch Pre-Event-Tests an allen zehn Rennwochenenden. Weiterhin kann jedes Team sechs private Testtage nutzen und in der zweiten Jahreshälfte an sechs weiteren Tagen neue Rookie-Fahrer testen.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

Das neueste von Motor1.com

Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé
Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé

Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar
Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar

Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz
Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz

Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt
Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt

Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell
Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell

Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt
Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt