Startseite Menü

Young-Driver-Test: Valsecci am Schlusstag voran

Kevin Magnussen war schnellster Mann bei den Young-Driver-Tests in Abu Dhabi, am Schlusstag wurde der McLaren-Gastfahrer aber von Davide Valsecchi geschlagen

(Motorsport-Total.com) - Am letzten Tag der Young-Driver-Tests (YDT) in Abu Dhabi herrschten heute erstmals leicht bewölkte Verhältnisse, doch die Wochenbestzeit von Kevin Magnussen (1:42.651 Minuten auf McLaren) wurde nicht mehr unterboten. Tagesschnellster war Davide Valsecchi im Sieger-Lotus vom vergangenen Sonntag. Der Italiener wurde in 1:42.677 Minuten gestoppt und belegte damit in der YDT-Gesamtwertung den zweiten Platz.

Davide Valsecchi

Davide Valsecchi sicherte sich die Bestzeit am letzten Testtag in Abu Dhabi Zoom

Valsecchi nahm Magnussen zum Abschluss 0,150 Sekunden ab. Dritter wurde Sauber-Testfahrer Esteban Gutierrez (+0,416) vor Robin Frijns (+0,556), der heute wieder im Red Bull saß, aber keinen problemlosen Tag erlebte. Bei Gutierrez wurde am Vormittag die Radaufhängung gewechselt. "Teil des Testprogramms, wie gestern angekündigt", hieß es seitens der Schweizer. Doch später twitterten sie: "Esteban hat das Auto verloren und einen beschädigten Reifen gemeldet."

Oliver Turvey teilte sich den McLaren wieder mit Magnussen, konzentrierte sich aber im Gegensatz zum Dänen voll und ganz auf die Weiterentwicklung des MP4-27 und war daher angewiesen, möglichst konstante Rundenzeiten zu fahren, um repräsentative Daten zu sammeln. Am Ende wurde er mit einer Sekunde Rückstand Fünfter, gefolgt von Luiz Razia (Toro Rosso/+2,609) und Alexander Rossi (Caterham/+3,808).


Fotos: Young-Driver-Test in Abu Dhabi, Donnerstag


Rossi setzte das von Giedo van der Garde begonnene Testprogramm unter der Regie von Ingenieur Nicola Palarchi fort. Ein Ölleck beendete früher als geplant seinen Arbeitstag, weil die Mechaniker den Schaden nicht rechtzeitig reparieren konnten. "Unglückliches Timing", so das Team, "denn er hätte gerade mit seinen Performance-Runs begonnen. Mit neuen weichen Reifen und weniger Benzin wären seine Rundenzeiten näher an denen der Stammfahrer dran gewesen."

Das neueste von Motor1.com

Dieser Baby-Benz würde gut in die EQ-Palette passen
Dieser Baby-Benz würde gut in die EQ-Palette passen

Erlkönig: Ein Blick in den neuen Mercedes GLS (2020)
Erlkönig: Ein Blick in den neuen Mercedes GLS (2020)

Diese 20 Automarken sind schon über 100 Jahre alt
Diese 20 Automarken sind schon über 100 Jahre alt

Bestellstart für neue Varianten des Mercedes-AMG GT Viertürer
Bestellstart für neue Varianten des Mercedes-AMG GT Viertürer

Das ist der neue BMW 3er (G20) 2019
Das ist der neue BMW 3er (G20) 2019

Die Neuheiten der Los Angeles Auto Show 2018 (Update)
Die Neuheiten der Los Angeles Auto Show 2018 (Update)

Aktuelle Bildergalerien

Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet
Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet

So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018
So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE