powered by Motorsport.com
  • 01.03.2008 · 09:22

  • von Roman Wittemeier

Williams ist stolz auf seine "Kronjuwelen"

Frank Williams freut sich über die Loyalität von Nico Rosberg: "Ich war überrascht, dass er nicht bei McLaren unterschrieben hat"

(Motorsport-Total.com) - Nico Rosberg gilt zweifellos als eines der jungen Toptalente in der Formel 1. Seine Leistungsfähigkeit konnte der 22-Jährige bereits in seinem ersten Jahr bei Williams mehrfach eindrucksvoll zeigen. Als logische Konsequenz daraus, hatte auch McLaren-Mercedes den deutschen Jungstar bei der Suche nach einem Ersatz für Fernando Alonso ganz oben auf der Einkaufsliste. Rosberg ließ sich nicht freikaufen, sondern verlängerte seinen Vertrag bei Williams.

Frank Williams und Nico Rosberg

Frank Williams wollte "Kronjuwel" Nico Rosberg nicht gehen lassen

"Ich war wirklich ein wenig überrascht, dass er sich freute, bei uns zu bleiben", sagte Frank Williams laut 'autosport.com' bei einem Mediengespräch in England. Weiter erklärte der Teamchef: "Ich hatte befürchtet, dass er zu McLaren gehen würde und war wirklich ein bisschen verblüfft, dass er es nicht tat." Rosberg hatte ohnehin für 2008 einen gültigen Vertrag beim Williams-Team, doch McLaren-Mercedes hätte für den jungen Nachwuchspiloten eine stolze Ablösesumme bezahlen wollen.#w1#

McLaren-Mercedes wedelte mit dem Scheckbuch

"Wir hatten ein majestätisches Angebot von der anderen Seite, aber das ist bei uns nicht einmal diskutiert worden", so Williams. Der 65-Jährige fügte erklärend hinzu: "Warum sollten wir unsere Kronjuwelen hergeben? Und warum kümmern wir uns darum, dass Auto um eine Sekunde schneller zu machen? Doch nicht, damit wir danach eine halbe Sekunde durch den Fahrer wieder verlieren." Rosberg genießt im Team höchste Anerkennung, sogar der sonst oft kritische Teilhaber Patrick Head schwört auf den jungen Deutschen.

Rosberg hatte schon des Öfteren anklingen lassen, dass er sich eine lange Beziehung zum Williams-Team vorstellen könne, solange man ihm in naher Zukunft ein siegfähiges Auto zur Verfügung stellte. "Wenn wir in den kommenden eineinhalb Jahren keine deutliche Entwicklung zeigen, die uns nah an die Topteams heran bringt, dann bin ich sicher, dass er seine langfristige Zukunft woanders sieht", ist sich der Teamchef des Drucks bewusst.

Williams ist zum Erfolg verdammt

"Er kann definitiv Rennen gewinnen und er kann auch Meisterschaften gewinnen." Frank Williams

"Er kann definitiv Rennen gewinnen und er kann auch Meisterschaften gewinnen, wie er es in der GP2-Serie bewiesen hat. Er tut im Moment alles, um uns als Team wieder in eine gute Ausgangsposition zu bringen." Die gute Zusammenarbeit scheint schon in diesem Jahr süße Früchte tragen zu können, denn bei den zurückliegenden Testfahrten deutete Rosberg häufiger das große Potenzial des neuen Williams FW30 an.

Bei insgesamt neun Testtagen in den vergangenen drei Wochen war der 22-Jährige regelmäßig unter den Top 8 zu finden. Der Williams-Pilot hatte sich selber zuletzt mit eher zurückhaltenden Erwartungen an die neue Saison zu Wort gemeldet. Regelmäßig ist die Punkte zu fahren und vielleicht mit etwas Glück auch einmal auf das Podium zu klettern, das waren die formulierten Ziele des Sohnes von Ex-Weltmeister Keke Rosberg.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total Business Club