powered by Motorsport.com

Williams in Barcelona: Die größten Sorgen machen die Reifen

Williams verpasst die Top 10 am Freitag in Barcelona - Felipe Massa und Valtteri Bottas bleiben optimistisch, machen sich im Hinblick auf die Reifen allerdings Sorgen

(Motorsport-Total.com) - Durchschnittlicher Freitag für Williams in Barcelona: Valtteri Bottas (+1,750 Sekunden) und Felipe Massa (+2,264) kamen nicht über die Positionen elf und 14 hinaus. Der Brasilianer, der laut eigener Aussage Probleme hatte, das Auto und die Reifen zu verstehen, erlebte "keinen fantastischen Freitag" und weiß: "Es gibt noch eine Menge Arbeit." Interessant: Obwohl in den ersten beiden Trainings nur wenig funktionierte, glaubt Massa, dass Williams sich am Samstag und Sonntag weiter vorne einsortieren kann.

Felipe Massa

Felipe Massa glaubt, dass Williams noch deutlich Luft nach oben hat Zoom

"Ich erwarte, in einer Position zu sein, um mit Red Bull zu kämpfen", gibt sich Massa optimistisch. Der Routinier drehte sich im ersten Training am Vormittag einmal und war später noch ein weiteres Mal neben der Strecke zu finden. Seine persönliche Bestzeit hält er währenddessen nicht für sonderlich relevant. "Ich machte auf meiner besten Runde mit neuen Reifen einen Fehler", berichtet er.

"Ich konnte meine schnellste Zeit nicht in der ersten Runde fahren. Danach wirst du mindestens eine halbe Sekunde oder sechs Zehntel langsamer", erklärt der Brasilianer, der mit Platz 14 aber trotzdem "nicht glücklich" ist. Auch Teamkollege Bottas berichtet, dass das Auto am Freitag "nicht perfekt" war. Zu allem Überfluss hatte der Finne auf seiner schnellen Runde auch noch Verkehr.

"Die Bedingungen waren nicht die gleichen wie am Vormittag. Es war etwas windiger, und das hat es schwierig gemacht", berichtet Bottas und verrät: "Wir nahmen einige Änderungen am Setup vor. Wir probierten verschieden Lösungen aus, und wenigstens haben wir herausgefunden, welche Dinge nicht gut waren. Aber der Longrun mit dem Medium-Reifen war okay."


Fotostrecke: FIA-Fast Facts: Barcelona

Für seinen Longrun kehrte Bottas am Ende wieder zum vorherigen Setup zurück. Er geht davon aus, dass es am Samstag "definitiv besser" laufen wird. Der Finne erwartet dann ein sehr enges Qualifying. "Was auch immer wir über Nacht finden können, es wird sich morgen auszahlen", ist er sich daher sicher. Auch er hofft, dass Williams am Samstag und Sonntag mindestens mit Red Bull kämpfen kann.

Im Rennen könnten allerdings die Reifen zu einem großen Problem werden, denn der Reifenverschleiß ist bei Williams an diesem Wochenende ein nicht unwichtiges Thema. "Für uns wird es schwierig werden, mit zwei Boxenstopps durch das Rennen zu kommen", fürchtet Bottas und ergänzt: "Ich weiß nicht, wie es bei den anderen aussieht, aber für uns wird es knifflig."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!