powered by Motorsport.com

Weitere Finanzspritze in Austin

(Motorsport-Total.com) - Der Grand Prix der USA auf dem Circuit of The Americas (CoTA) wirft seine Schatten voraus. Am 18. November trägt die Formel 1 auf der neuen Vorzeigerennstrecke der USA den vorletzten Saisonlauf aus. Rund zwei Monate vor dem ersten Grand Prix erhält der Kurs eine weitere Finanzspritze in Höhe von 16 Millionen US-Dollar. Die Gesamtsumme, die zum Bau der 5,516 Kilometer langen Strecke zur Verfügung steht, beläuft sich somit auf inzwischen mehr als 200 Millionen US-Dollar.

Der jüngste Zuschuss kommt nach Informationen von 'Austin Business Journal' von drei nicht näher genannten Investoren. "Das sollte uns über den Eröffnungstag hinweg retten", merkt Bobby Epstein, Vorsitzender und Hauptinvestor des CoTA, gegenüber 'The Statesman' an und lässt zufrieden verlauten: "Wir sind jetzt vollständig finanziert, um das Projekt stemmen zu können."