powered by Motorsport.com

Vijay Mallyas Krise spitzt sich zu: Villa auf Goa beschlagnahmt

Force-India-Teamchef Vijay Mallya ist nicht in Barcelona und muss aus Großbritannien miterleben, wie seine Villa von den Behörden beschlagnahmt wird

(Motorsport-Total.com) - Die Schuldenkrise um Force-India-Teamchef Vijay Mallya spitzt sich weiter zu. Wie sich im Vorfeld des Grand Prix von Spanien in Barcelona herausgestellt hat, wurde nun seine Villa im indischen Bundesstaat Goa von den Behörden beschlagnahmt. Die ist laut Medienberichten immerhin mehr als zehn Millionen Euro wert.

Vijay Mallya

Vijay Mallya hat sich schon lange nicht mehr bei der Formel 1 blicken lassen Zoom

Mallya wollte an diesem Wochenende eigentlich nach Barcelona kommen, bleibt aber vorerst weiterhin zurückgezogen in Großbritannien, weil ihn die dortigen Behörden nicht an Indien ausliefern. In Indien ist man ihm auf den Fersen, weil aus dem Zusammenbruch seiner Kingfisher-Airline ein Schuldenberg von über einer Milliarde Euro übrig geblieben ist. Freilich ist dafür nicht Mallya alleine haftbar, er ist aber der prominenteste Repräsentant des Unternehmens.

Vorgenommen wurde die Beschlagnahmung der Villa durch die State Bank of India (SBI). Die Mallya-Gläubiger verlangen weiterhin, dass sich der selbsternannte "King of good Times" stellt, um eine faire Konkurseinigung zu erzielen.

Mallya wiederum bezeichnet die Vorwürfe gegen ihn unbeirrt als "lächerlich".

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt