powered by Motorsport.com

Verstappen-Debüt schon in Suzuka?

Laut niederländischen Medienberichten soll Max Verstappen entgegen der Ankündigung von Red Bull bereits in Suzuka am Freitagstraining teilnehmen

(Motorsport-Total.com) - Die Formel-1-Karriere von Max Verstappen nimmt so langsam Fahrt auf. Am Dienstag durfte der 16-Jährige erstmals in Rockingham am Steuer eines Formel-1-Boliden sitzen, bevor er noch in diesem Jahr zu seinem ersten Freitagstraining kommen soll. Einzig der Zeitpunkt seines Debüts ist aktuell unklar.

Max Verstappen

Max Verstappen wird schon im Laufe dieser Saison im Toro Rosso sitzen Zoom

Red Bull möchte seine Neuverpflichtung erst einmal die Saison in der Formel-3-Europameisterschaft beenden lassen, bevor er seine Superlizenz erwerben und an Freitagstests teilnehmen kann. Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost sprach im Rahmen des Belgien-Wochenendes von den Rennen in Austin, Sao Paulo und Abu Dhabi, doch laut 'De Telegraaf' soll der Niederländer bereits in Suzuka debütieren.

Zwar würden nach dem Formel-1-Grand-Prix von Suzuka (5. Oktober) noch zwei Wochenenden der Formel 3 in Imola und am Hockenheimring anstehen, doch Red Bull könnte die Karriere von Verstappen beschleunigen und ihn schon vor dem finalen Rennen in Baden-Württemberg ins Auto setzen, um ihn für das kommende Jahr vorzubereiten.

Den ersten Test in Rockingham hat der 16-Jährige schon einmal bravourös gemeistert: "Alles lief sehr gut. Max hat alles richtig gemacht, aber ich habe nichts anderes von ihm erwartet", zeigt sich Red Bulls Motorsportchef Helmut Marko bei 'Bild' bislang zufrieden. Den nächsten Auftritt bekommt der Sohn von Jos Verstappen bereits an diesem Wochenende bei einem Demoevent in Rotterdam.

Andretti kauft Sauber: Was ist dran?

Virtuelle Onboard-Runde in Austin
Virtuelle Onboard-Runde in Austin

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt