powered by Motorsport.com

US-Grand-Prix: TV-Zahlen besser als 2012

(Motorsport-Total.com) - Der US-Grand-Prix in Austin war zwar mit mehr als 110.000 Zuschauern am Renntag ein Vor-Ort-Erfolg, aber das landesweite Interesse an der Formel 1 hält sich in den USA weiterhin in Grenzen. Der Sender NBC vermeldet für die Live-Übertragung am vergangenen Sonntag 1,01 Millionen Zuschauer. Das ist immerhin mehr als im vergangenen Jahr, als der damalige Formel-1-Sender Speed 688.000 Zuschauer generieren konnte.

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt