powered by Motorsport.com
  • 30.11.2020 · 16:53

TV-Quoten Bahrain 2020: Mehr Zuschauer nach Grosjean-Unfall

Aufgrund des Unfalls von Romain Grosjean wurden die Quoten zweigeteilt gemessen: Der zweite Rennteil kommt dabei auf mehr Zuschauer als der erste Versuch

(Motorsport-Total.com) - Der Unfall von Romain Grosjean hat beim Großen Preis von Bahrain noch einmal deutlich mehr Zuschauer vor die TV-Bildschirme gelockt. Weil der Grand Prix nach dem Crash des Haas-Piloten erst einmal für mehr als 80 Minuten unterbrochen werden musste, sind auch die Quoten für das Rennen diesmal zweigeteilt.

Romain Grosjean

Der Unfall von Romain Grosjean sorgte für eine lange Unterbrechung Zoom

Auffällig dabei ist: Sowohl bei RTL als auch beim ORF sind die Quoten für das Rennen nach dem Neustart deutlich höher als beim ersten Start, als nach wenigen Metern bereits wieder abgebrochen werden musste.

3,83 Millionen Fans waren bei RTL zum ersten Start um 15:10 Uhr vor dem Fernseher, 4,13 Millionen Fans wurden nach dem Neustart gezählt. In der Spitze schalteten nach Angaben des Privatsenders sogar mehr als fünf Millionen Zuschauer ein.

Trotzdem merkte man, dass das Interesse nach dem feststehenden Titel von Lewis Hamilton abgenommen hat. Denn 2019 waren noch 4,82 Millionen Fans in Bahrain dabei - und das bei wärmeren Temperaturen im April. Damals war Bahrain auch noch das zweite Saisonrennen und sah die beiden Ferrari von Charles Leclerc und Sebastian Vettel in der ersten Startreihe.


Fotostrecke: Feuerunfall von Grosjean in Bahrain: Die 15 spektakulärsten Fotos

Der Marktanteil lag im zweiten Teil des Rennens bei 17,8 Prozent, in der Zielgruppe wurden immerhin 16,4 Prozent abgeholt - auch deutlich weniger als die 24,4 Prozent aus dem Vorjahr.

Pay-TV-Sender Sky konnte sich über 570.000 Zuschauer freuen, was seit dem ersten Triple-Header in Österreich und Ungarn nicht mehr erreicht wurde. Starke 5,7 Prozent Markanteil gab es in der Zielgruppe.

Ähnlich lag das Interesse in Österreich: 578.000 Zuschauer zum ersten Rennteil (32 Prozent Marktanteil) bedeuteten bereits eine gute Quote, die jedoch während der Unterbrechung auf 672.000 Fans (34 Prozent) gesteigert wurde. Zum zweiten Rennen wurden sogar 690.000 Fans gezählt - nur beim Steiermark-GP schauten noch einmal 1.000 Fans mehr zu.


Grosjean-Crash: Das Feuer war gar nicht das Problem ...

Romain Grosjeans Feuerunfall von Bahrain in der Analyse: Die Leitplanke an der falschen Stelle, der Lebensretter und die Schuldfrage! Weitere Formel-1-Videos

Dafür fiel der Marktanteil mit 28 Prozent aber deutlich schwächer aus als bislang in dieser Saison. Das hat jedoch mit der späteren Startzeit des Rennens zu tun, was sich generell negativ auf den Marktanteil auswirkt, wie sich in den vergangenen Jahren beobachten ließ.

Der nächste Grand Prix in Sachir findet noch später statt, nämlich erst um 18:10 Uhr. Damit ist von einer höheren Zuschauerzahl auszugehen, aber von einem niedrigeren Marktanteil.

Eine Übersicht zu allen Quoten der Saison 2020 finden Sie auf unserer Schwesterseite de.motorsport.com!