powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Trotz Debakel: McLaren will an Philosophie festhalten

Rennleiter Boullier und Honda-Sportchef Arai sind überzeugt, mit dem eigenen Boliden auf dem richtigen Weg zu sein - Jenson Button bestätigt Fortschritte

(Motorsport-Total.com) - Für McLaren lief die Saison 2015 so desolat, dass jede Veränderung nur eine zum Guten sein kann. Trotzdem will die Krisentruppe am Konzept ihres MP4-30 festhalten, der laut den Aussagen der Fahrer und der Verantwortlichen über eines der stärksten Chassis im Startfeld verfügt. Rennleiter Eric Boullier unterstreicht: "Dass sich der Wagen größtenteils verändern wird, heißt nicht, dass wir an der Philosophie rütteln", betont der Franzose auf die Entwicklungsarbeit in den kommenden Wochen.

Jenson Button

Verbremser für McLaren? Das Formel-1-Projekt soll nicht umgeschmissen werden Zoom

Boullier ist sicher, dass sich auch auf diese Weise Leistungsgewinne erzielen lassen: "Nach allem, was wir wissen, werden wir nächstes Jahr deutlich mehr Leistung zur Verfügung haben", erklärt er weiter. Antriebspartner Honda will ungeachtet Defekten und Problemen en masse die gemeinsame Marschroute mitgehen. "Auch wir übernehmen die Philosophie", meint Sportchef Yasuhisa Arai mit Blick auf 2016.

Dennoch drohen bei den Japanern Verspätungen: "Wir haben viel Arbeit vor uns und das Paket am Ende dieses Jahres vielleicht noch nicht fertig. Wir hoffen auf den Beginn des nächsten", so Arai, der damit auch das umstrittene Size-Zero-Prinzip seiner Designer verteidigt. Die Zuversicht des Jenson Button kann das nach den Eindrücken des Saisonendes 2015 nicht trüben: "So wie sich das Auto anfühlt, haben wir Schritte in die richtige Richtung gemacht. Daran müssen wir im Winter arbeiten", fordert der Brite, ohne den Druck auf Honda zu schieben: "Ich werde bestimmt nicht einen Teil des Autos kommentieren. Wir treten hier als Team auf."

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Historische Formel-1-Momente in Zandvoort
Historische Formel-1-Momente in Zandvoort

Testfahrten in Barcelona, Dienstag
Testfahrten in Barcelona, Dienstag

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Aktuelle Formel-1-Videos

Barcelona: Hinter den Kulissen mit Alex Albon
Barcelona: Hinter den Kulissen mit Alex Albon

Formel-1-Technik: Tops & Flops aus Barcelona
Formel-1-Technik: Tops & Flops aus Barcelona

Technik: Ferraris Aero-Updates für Barcelona
Technik: Ferraris Aero-Updates für Barcelona

Mercedes: Bottas' Kupplung war nicht das Problem
Mercedes: Bottas' Kupplung war nicht das Problem

Lewis Hamilton: Wechselt er 2021 zu Ferrari?
Lewis Hamilton: Wechselt er 2021 zu Ferrari?