powered by Motorsport.com

Toro Rosso: Übernahme durch Renault vorerst verschoben

Toro Rosso soll weiterhin ein Werksteam werden, aber ein Einstieg von Renault hat derzeit nicht oberste Priorität, sagt Teamchef Franz Tost

(Motorsport-Total.com) - Während sein A-Team Red Bull mit Audi in Verbindung gebracht wird, ist bei Dietrich Mateschitz' B-Team Toro Rosso weiterhin ein Verkauf an einen Hersteller möglich. Bereits vor Monaten war eine Renault-Delegation in Faenza zu Gast, um sich vom generalsanierten Werk ein Bild zu machen. Denn Toro Rosso ist eine der Möglichkeiten für eine Neuordnung von Renaults Formel-1-Programm.

Franz Tost, Cyril Abiteboul

Toro Rosso und Renault: Franz Tost im Gespräch mit Cyril Abiteboul Zoom

Die Franzosen, von Red Bull in der Öffentlichkeit scharf kritisiert und darüber alles andere als glücklich, haben bereits mehrere Teams kontaktiert, um die Möglichkeit eines Einstiegs zu diskutieren. Allerdings ist auch ein kompletter Rückzug aus der Formel 1 nicht ausgeschlossen. Die Idee, als Titelsponsor von Toro Rosso ein gelb-weißes Auto in den Renault-Farben zu finanzieren, ist jedoch vom Tisch - zumindest vorerst.

"Das war der Ausgangspunkt", sagt Teamchef Franz Tost gegenüber 'Formula1.com'. "Können sie mit Toro Rosso haben. Aber für den Moment hat Cyril (Abiteboul, Renault-Geschäftsführer; Anm. d. Red.) gesagt, dass ihre Hauptsorge ist, die Zuverlässigkeitsprobleme zu lösen, nicht ein Auto zu lackieren. Und davor denken sie nicht darüber nach, ein Team zu übernehmen oder ein Team zu branden." Aber: "Das kann sich in den nächsten Wochen und Monaten ändern."

Denn früher oder später soll Toro Rosso trotzdem an einen Hersteller verkauft werden. Man habe als "Braut" viel zu bieten, findet Tost: "Wir haben eine ordentliche Infrastruktur, ein gutes Technikteam, eine schlanke Struktur. Wir wollen in der WM Fünfter werden, und dann wollen wir ein Werksteam werden, um ganz vorne mitfahren zu können." Eine Frist gebe es dafür nicht: "Wann das passiert, entscheiden Red Bull und Renault."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE