powered by Motorsport.com
  • 21.03.2015 · 10:56

  • von Ryk Fechner

Nico Rosberg: Fahrzeugabstimmung ist meine Stärke

Nico Rosberg ist von seinem Anteil am Mercedes-Erfolg in der Formel 1 überzeugt - Bei Fahrzeugabstimmungen kupfere Weltmeister Hamilton öfter bei ihm ab

(Motorsport-Total.com) - Nico Rosberg wähnt sich im Interview mit der 'FAZ' als einen der Erfolgsfaktoren bei Mercedes. "Ich habe einen größeren Anteil an der Entwicklung des Teams, weil ich von Anfang an, seit 2010 dabei bin", zieht der Wiesbadener in der 'FAZ' einen Vergleich mit dem aktuellen Weltmeister Lewis Hamilton. Seit 2010 ist Rosberg bei Mercedes unter Vertrag. Nachdem das Team im Jahr zuvor als Brawn GP durch den Doppeldiffusor-Trick mit Jenson Button zum Weltmeistertitel fuhr, folgten von 2010 bis 2013 Duelle im Mittelfeld und harte Wiederaufbau-Arbeit auf dem Weg nach vorne.

Nico Rosberg

Tritt Nico Rosberg 2015 aus dem Schatten seines Teamkollegen? Zoom

Aber sowohl seinem Ex-Teamkollegen Michael Schumacher als auch seinem aktuellen Stallgefährten Hamilton misst er Bedeutung bei: "Der Michael hat auch einen Riesenanteil, so wie Lewis beteiligt ist." Allerdings sei Rosberg schon da gewesen, als Mercedes Einstieg in die Königsklasse noch nicht endgültig feststand. Auf die Frage, ob es stimme, dass Hamilton "Abstimmungsergebnisse übernommen" habe, antwortet der Wiesbadener: "Ja, das stimmt."

"Aber es geht auch mal andersherum", gibt er zu. Wenn der Teamkollege bessere Rundenzeiten fährt, "frage ich mich schon: 'Ist seine Idee doch schneller?' Dann wandert man hin und wieder doch zurück in eine ähnliche Richtung." Während der Qualifyings und Rennen habe man ohnehin oft ähnliche Setups, doch: "Ich glaube schon, dass es meine Stärke ist, das Auto optimal abzustimmen."

Ob es dem 29-Jährigen gelingt, seinen Teamkollegen 2015 entscheidend unter Druck zu setzen, bleibt abzuwarten. In Melbourne machte es den Eindruck, als habe Hamilton seinen deutschen Teamkollegen nach Belieben dominiert.

Jetzt zum Livestream!