powered by Motorsport.com

'Times': Schumacher ist ein "maßgefertigtes Hassobjekt"

Einen journalistischen Ausrutscher der übleren Sorte erlaubte sich am Freitag die renommierte britische Tageszeitung 'Times'

(Motorsport-Total.com) - Was sich die eigentlich renommierte Tageszeitung 'Times' am Freitag mit ihrer Beilage 'T2' leistete, ist beinahe schon unglaublich. Nach Angaben der 'Bild'-Zeitung druckten die Briten auf dem Cover ein Bild von Michael Schumacher ab, auf das wie mit Filzstift gemalt eine Brille, ein Schnurrbart und ein Ziegenbart über das Gesicht des vierfachen Weltmeisters gelegt wurde. Der unglaubliche Aufmacher der Story: "Warum wir es lieben, Michael Schumacher zu hassen."

Michael Schumacher mit seinem Helm

Was wohl Michael Schumacher zur "Arbeit" der Times zu sagen hat?

Es folgen auf einer Doppelseite reihenweise üble Beschimpfungen. Unter anderem wird der Ferrari-Pilot als "maßgefertigtes Hassobjekt" beschimpft, der "in jüngeren Jahren haargenau so aussah wie der hübsche Soldat aus Cabaret, der singt, während alle den Arm zum Nazigruß recken. Mit zunehmendem Alter wurde er immer mehr zum Gestapo-Mann vom Besetzungsbüro?" Auch an der Körpersprache hat der Verfasser der Story etwas auszusetzen. Der Deutsche habe seiner Ansicht nach einen "Gang zum Insektenverschmieren" und sei "der Urvater aller Bühnenschurken im Sport, der auszischenswerteste Sportler der Welt."

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!