powered by Motorsport.com

Renault nicht ganz zufrieden mit der Qualifikation

Trulli und Button wollten sich über die Startplätze 7 und 11 nicht recht freuen und auch Mike Gascoyne hatte sich mehr erhofft

(Motorsport-Total.com) - Die Renault F1-Fahrer zeigten sich nach der Qualifikation ein wenig enttäuscht. Jarno Trulli, der in 1:27.710 Minuten die siebtschnellste Zeit gefahren hatte und von der gleichen Position wie im Vorjahr in den Grand Prix starten wird, erklärte: "Das war eine schwierige Qualifikations-Session für alle. Das Team hat mich zum Glück im richtigen Moment auf die Strecke geschickt. Bei meinem ersten Versuch verlor ich im letzten Sektor hinter einem Jaguar etwas Zeit. Anschließend ging ich mit neuen Reifen auf die Strecke doch da war sie schon etwas nass und Mark Webber drehte sich genau vor mir. Insgesamt ist Startplatz 7 ein gutes Ergebnis für mich und das Team. Ich hoffe, dass das Auto morgen zuverlässig ist und was dann passiert werden wir ja sehen."

Jenson Button war in seinem R202 in 1:28.361 Minuten die elftschnellste Zeit des Tages gefahren. Auf Grund des Rückstandes auf seinen Teamkollegen war der Engländer jedoch nicht zufrieden mit seiner Leistung: "Ich bin nicht wirklich zufrieden. Nach meinem ersten Versuch, als ich trotz alter Reifen auf Position vier lag, sah noch alles gut aus. Leider setzte dann während meines zweiten Versuchs der Regen ein und anschließend konnte ich meine Zeit nicht mehr verbessern. Eine wirklich sehr enttäuschende Qualifikation für mich. Aber zum Glück kommt es ja am Ende darauf an im Rennen Punkte zu holen", gab sich Button kämpferisch.

Jarno Trulli (Renault)

Trulli war über startplatz 7 am Ende ganz zufrieden

Mike Gascoyne, der Technische Direktor des Teams, sagte: "Insgesamt betrachtet war das eine geringfügig enttäuschende Qualifikation für das Team, denn wir konnten nicht beide Autos in die Top 10 bekommen. Während seines zweiten Versuchs hat Jenson wegen des Regens leider einen kleinen Fehler gemacht. Jarno hat sich aber dort qualifiziert wo wir das ungefähr erwartet hatten. Unsere Reifen für das Rennen sind gut und das Auto ist zuverlässig, weshalb wir in guter Form sind um Punkte zu holen."

Denis Chevrier, Operations Manager: "Eine Qualifikation ohne Probleme für das Motoren-Team - vom Wetter einmal abgesehen! Der B-Spec-Motor hat genau so funktioniert wie wir das erwartet hatten. Wir sind mit den erzielten Startpositionen zufrieden. Über den Tag hinweg konnten wir weitere Dinge über das Auto lernen und nun werden wir uns auf die Vorbereitungen für das Rennen konzentrieren."

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!