powered by Motorsport.com

Susie Wolff beendet Karriere als Rennfahrerin

Rückschlag für das Projekt weibliche Formel-1-Pilotin: Susie Wolff wird ihren Helm nach der Saison an den Nagel hängen und ihre aktive Rennfahrerkarriere beenden

(Motorsport-Total.com) - Überraschung am Mittwochmorgen: Susie Wolff wird den Helm am Ende der Saison 2015 an den Nagel hängen und ihre Rennfahrerkarriere beenden. Das gibt ihr Team Williams offiziell bekannt. Die Schottin war 2012 als Entwicklungspilotin zum Rennstall nach Grove gekommen und machte dadurch Schlagzeilen, dass sie die erste weibliche Piloten seit mehr als 20 Jahren war, die an einem Grand-Prix-Wochenende teilnehmen durfte.

Susie Wolff

Susie Wolff beendet am Saisonende ihre aktive Rennfahrerkarriere Zoom

"Ich möchte Williams für die Möglichkeit in den vergangenen Jahren danken, die es mir ermöglicht hat, meinen Traum, ein Formel-1-Auto zu fahren, zu erfüllen", sagt Wolff über ihren Abschied. "Es war großartig, mit jedem hier im Team zu arbeiten, und ich möchte jedem danken, der Teil meiner Reise bei Williams war. Ich schließe nun dieses Kapitel, schaue aber bereits nach neuen Herausforderungen in der Zukunft."

Die 32-Jährige machte sich nach einem Beginn im britischen Formelsport als DTM-Pilotin einen Namen, wo sie ab 2006 sieben Jahre lang für Mercedes unterwegs war. Seit 2012 ist sie Entwicklungspilotin im Formel-1-Teams Williams, wo sie vor der Saison 2015 zur offiziellen Testfahrerin ernannt wurde. Wolff galt als weibliche Hoffnung auf einen Stammplatz in der Königsklasse, doch zumindest dieser Traum erfüllte sich nicht.

Die Schottin durfte jedoch immer wieder bei Testfahrten im Formel-1-Boliden sitzen und bekam 2014 die Möglichkeit, als erste Frau seit zwei Jahrzehnten an einem Formel-1-Wochenende teilzunehmen. Im FW36 fuhr Wolff die Freitagstrainings in Silverstone und Hockenheim, und in der laufenden Saison durfte sie in Barcelona und Silverstone noch einmal an zwei offiziellen Trainings teilnehmen.


Susie Wolff hängt den Helm an den Nagel

Die Bilder der Karriere-Stationen der Williams-Testpilotin Weitere Formel-1-Videos

Teamchefin Claire Williams dankt Wolff für ihren Einsatz für das Team und lobt ihre Arbeit: "Ihr Feedback und Wissen über das Auto war ein wichtiger Teil unserer jüngsten Entwicklung, und wir werden traurig sein, sie gehen zu sehen", so die Britin. "Es war eine Freude, mit Susie über die Jahre hinweg zu arbeiten und sie innerhalb des Teams als Fahrerin entwickeln zu sehen."

Was die Schottin nun geplant hat, ist offen, doch ihr letzter Renneinsatz steht bereits fest: am 20./21. November beim Race of Champions.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!