powered by Motorsport.com

Stroll erklärt "feste Absicht": Vettel-Bekanntgabe steht unmittelbar bevor

Weiterhin keine Klarheit um die Zukunft von Sebastian Vettel, aber glaubt man Aston Martin, dann steht eine offizielle Bekanntgabe unmittelbar bevor

(Motorsport-Total.com) - Nachdem am Rande des Grand Prix von Italien schon Teamchef Otmar Szafnauer ein klares Bekenntnis dazu abgegeben hat, 2022 mit Sebastian Vettel weitermachen zu wollen, hat nun auch Teameigentümer Lawrence Stroll erstmals versichert, dass einer gemeinsamen Zukunft aus seiner Sicht nichts im Weg steht.

Fotoshooting in Monza: Hat Aston Martin beim Grand Prix von Italien schon das Teamfoto für die Bekanntgabe 2022 gemacht?

Hat Aston Martin in Monza schon das Foto für die Presseaussendung gemacht? Zoom

Man sei "erfreut" über die Leistungen von Vettel, beteuert Stroll, "und es ist unsere feste Absicht, nächstes Jahr und darüber hinaus mit ihm weiterzumachen".

Aber wenn Vettel-Fans das "darüber hinaus" ("and beyond") hören, werden sie wohl instinktiv misstrauisch. Das war nämlich schon bei der Bekanntgabe im Jahr 2020 in der Pressemitteilung gestanden, und trotzdem ist bis heute nicht hundertprozentig klar, ob Vettel und Aston Martin gemeinsam weitermachen werden oder nicht.

Stroll rechnet, so wird er zumindest von der 'BBC' zitiert, "unmittelbar" mit einer offiziellen Bekanntgabe. Möglicherweise schon am Mittwoch, denn der 15. September ist in Formel-1-Verträgen ein beliebtes Stichdatum, an dem Optionen gezogen werden müssen.

Sollten die Optionen für eine gemeinsame Zusammenarbeit nicht aktiviert werden, dann wird Vettel wahrscheinlich seine Karriere beenden. Ein Teamwechsel erscheint zum jetzigen Zeitpunkt unwahrscheinlich. Nur Alfa Romeo hätte theoretisch noch ein Cockpit für ihn frei.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Folgen Sie uns!