powered by Motorsport.com
  • 12.05.2015 · 16:43

Stevens versteht Testabstinenz von Manor-Marussia

(Motorsport-Total.com) - Spanien, 12. und 13. Mai: Alle Formel-1-Teams nutzen den Testtermin unter der Saison 2015. Alle Teams? Nein, nicht alle. Manor-Marussia setzt aus und ist schon wie im Winter, als das Team gerade den Selbstrettungsversuch unternahm, abermals nicht im Testbetrieb. Fahrer Will Stevens hat Verständnis dafür. "Natürlich ist es jeder Kilometer im Auto wertvoll, denn wir hatten noch keinen einzigen Testtag, bei dem wir alles ausprobieren konnten, was wir wollten", sagt der Brite gegenüber 'Crash.net'.

Das Team habe aber seine Gründe dafür. Damit meint der 23-Jährige wohl den klammen Geldbeutel des Formel-1-Schlusslichts. "Um ehrlich zu sein, sind wir ohnehin am Maximum mit dem, was wir haben", sagt Stevens weiter über seinen "Jahreswagen". "Um große Sprünge zu machen, brauchen wir einige Updates und neue Teile", spielt er darauf an, dass das Team im Hintergrund für die zweite Jahreshälfte an einem aktuellen Boliden schraubt. Anstelle der Testfahrten wolle Manor-Marussia sich auf Monaco konzentrieren, um weiter wertvolle Daten zu sammeln.

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!

Anzeige

Folge uns auf Twitter

-vor-der-spaltung_9790_w100_h67.jpg" title="Kevins Kaffeepause: F1 und FIA vor der Spaltung?" alt="Kevins Kaffeepause: F1 und FIA vor der Spaltung?" width="100" height="67" loading="lazy" decoding="async">
Kevins Kaffeepause: F1 und FIA vor der Spaltung?

F1 2023 Q&A: Hülkenberg + frische Kohle = Erfolg für Haas?
F1 2023 Q&A: Hülkenberg + frische Kohle = Erfolg für Haas?

Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer seit 2014
Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer seit 2014

MotorsportJobs.com

ANZEIGE