powered by Motorsport.com

Sechs Wochen Haft: Singapur-Flitzer verurteilt

Ein 27-jähriger Brite muss in Singapur ins Gefängnis, nachdem er mit seinem lebensgefährlichen Auftritt die Sicherheit der Formel-1-Piloten gefährdete

(Motorsport-Total.com) - Der Flitzer des Singapur-Grand-Prix ist am Dienstag in dem südostasiatischen Stadtstaat zu einer sechswöchigen Freiheitsstrafe verurteilt worden, wie lokale Medien berichten. Yogvitam Pravin Dhokia habe sich vor Gericht geständig und reuevoll gezeigt, um die das Schnellverfahren weiter zu beschleunigen. Formaler Grund für die Haftstrafe war die Gefährdung der Sicherheit der Formel-1-Piloten, die der 27-jährige Brite mit seinem Auftritt während des Rennbetriebs in Kauf genommen hätte.

City Singapur

Die Justiz in Singapur greift durch: Sechs Wochen Haft für den Formel-1-Flitzer Zoom

Außerdem muss er 2.500 Singapur-Dollar (umgerechnet 1.618 Euro) zahlen. Die Staatsanwaltschaft hatte zwölf Wochen Freiheitsentzug gefordert. Dhokia könnte im November wieder freikommen, schließlich hatte er sich bereits im Oktober freiwillig während des schwebenden Verfahrens in Haft begeben, was ihm auf seine Strafe angerechnet wird. Wie es in einem Bericht der 'Bangkok Post' heißt, habe Dhokia so auch versucht, in Singapur - einer der teuersten Städte der Welt - Geld zu sparen.

Während des Rennens zum Singapur-Grand-Prix im September hatte sich Dokia durch ein Loch im Sicherheitszaun Zutritt zur Strecke verschafft und versucht, mit seinem Smartphone Fotos der an dieser Stelle mit 280 km/h vorbeirauschenden Boliden zu schießen. Niemand wurde verletzt, jedoch musste die Rennleitung eine Safety-Car-Phase einleiten. Anschließend wurde er von der Polizei festgenommen.

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total Business Club