powered by Motorsport.com

Rosberg warnt: "Ricciardo ist eine große Bedrohung"

Kann Daniel Ricciardo Mercedes in der Saison 2015 gefährlich werden? Nico Rosberg rechnet zumindest beim Saisonauftakt in Melbourne mit dem Australier

(Motorsport-Total.com) - Daniel Ricciardo hat im vergangenen Jahr mehrfach gezeigt, dass mit ihm zu rechnen ist. Der Australier gewann in seiner ersten Red-Bull-Saison drei Rennen und war damit der einzige Nicht-Mercedes-Sieger des gesamten Jahres. Vizeweltmeister Nico Rosberg wird den 25-Jährigen daher auch in der Formel-1-Saison 2015 auf der Rechnung haben. Vor allem bei dessen Heimrennen in Melbourne rechnet Rosberg mit einem starken Ricciardo-Auftritt.

Daniel Ricciardo, Nico Rosberg

Kann Daniel Ricciardo Nico Rosberg und Mercedes 2015 wieder herausfordern? Zoom

"Ricciardo ist eine große Bedrohung", erklärt der Silberpfeil-Pilot vor dem Saisonauftakt in Australien und ergänzt: "Es ist großartig für Australien, so einen fantastischen Piloten in der Formel 1 zu haben." Bereits im vergangenen Jahr sorgte Ricciardo in Melbourne für großen Jubel. Damals schaffte er es auf Rang zwei und durfte sich auf dem Podium von seinen Landsleuten feiern lassen.

Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer, denn nach dem Rennen wurde der Australier disqualifiziert, weil die Benzindurchflussmenge seines Red Bulls zu hoch gewesen war. "Ich hoffe, dass er am Wochenende wieder so einen großartigen Job machen wird wie im vergangenen Jahr - natürlich ohne die Disqualifikation", erklärt Rosberg, der generell allerdings lieber auf sich selbst blickt als auf die Konkurrenz.

"Es ist großartig für Australien, so einen fantastischen Piloten in der Formel 1 zu haben." Nico Rosberg über Daniel Ricciardo

"Es sieht gut aus, wir sind sehr optimistisch für diese Saison", erklärt der Vizeweltmeister und schickt ein Lob an sein ganzes Team hinterher: "Wir sind jetzt die Besten in der Formel 1. Wir haben die besten individuellen Abteilungen, wir haben insgesamt das beste Team und wir haben die beste Motorenfabrik. Sie alle machen einen großartigen Job."

Sein Verhältnis zu Teamkollege Lewis Hamilton beschreibt Rosberg so: "Die Beziehung hat Höhen und Tiefen, aber wir haben einen grundlegenden Respekt. Das ist wichtig." 2015 wolle er nun ein "kleines bisschen mehr" finden, um seinen Teamkollegen schlagen und sich selbst die Krone des Weltmeisters aufsetzen zu können. Möglicherweise wird Daniel Ricciardo da aber auch noch ein Wörtchen mitreden wollen.