powered by Motorsport.com

Red-Bull-Teamchef macht sich über Lewis Hamilton lustig

Sauber als Hauptgegner? Christian Horner nimmt die Aussagen von Lewis Hamilton, wonach Mercedes nicht WM-Favorit sei, nicht ernst...

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton sorgt derzeit (Formel-1-Tests in Barcelona im Live-Ticker) mit seiner Aussage, wonach Ferrari nur bluffe und in Wahrheit Favorit auf den WM-Titel 2017 sei, für Schlagzeilen.

Christian Horner

Christian Horner kann über Lewis Hamiltons Einschätzung nur lachen Zoom

Aus Sicht von Christian Horner handelt es sich dabei aber um reine Tiefstapelei. Der Red-Bull-Teamchef macht sich darüber lustig: "Wahrscheinlich sieht Lewis gerade Sauber als seinen Hauptgegner." Davon könne aber keine Rede sein: "Lewis versucht doch nur, so viel Druck wie möglich auf alle anderen zu schieben", erklärt Horner gegenüber 'RACER'. "Dabei ist er der klare Favorit. Er ist bei Mercedes jetzt facto die Nummer 1. Dadurch ist er in meinen Augen ein größerer Favorit als je zuvor."

Das gelte auch für Mercedes als Team - Niki Lauda spiele mit seinem Lob für Ferrari lediglich das gleiche Spiel wie Hamilton.

"Mercedes ist der absolute Favorit", urteilt Horner. "Ferrari scheint ein gutes Auto zu haben, und wir sind auch zuversichtlich, ein gutes Auto zu haben - plus ein starkes Team, mit dem wir während der Saison auf vollen Touren weiterentwickeln werden." Insofern hoffe er, dass es dieses Jahr mehr als ein Siegerteam geben wird: "Ich hoffe auf drei!"

Aber: "Mercedes hat in den vergangenen drei Jahren mehr als 50 Grands Prix gewonnen. Wir fünf und Ferrari drei. Es wäre wunderbar, drei Teams Rad an Rad in jedes Rennwochenende gehen zu sehen, sodass sich erst am Rennsonntag entscheidet, wer am Ende die Nase vorne hat."

Das sei zumindest "die Utopie davon, wie sich diese Saison hoffentlich entwickeln wird", grinst Horner.