Startseite Menü

Red Bull: Probleme bei Vettel, doch Webber glänzt

Bei Sebastian Vettel spielte die Technik verrückt, doch bei Mark Webber läuft alles rund: Pole-Position und Startplatz zwei für Red Bull in Suzuka

(Motorsport-Total.com) - Wieder eine Pole-Position für Red Bull. Doch es ist nicht Sebastian Vettel, der im Qualifying zum Großen Preis von Japan die Bestzeit aufgestellt hat, sondern Mark Webber. Erstmals in dieser Saison steht der Australier damit ganz vorn - und erstmals 2013 auch vor seinem Teamkollegen. Vettel, eingebremst von einem defekten KER-System, schaffte es jedoch noch auf den soliden zweiten Platz.

Sebastian Vettel, Mark Webber

In Gedanken: Sebastian Vettel und Mark Webber nach dem Qualifying in Suzuka Zoom

Deshalb ist der dreimalige Weltmeister auch nicht allzu enttäuscht von seinem Abschneiden: "Erst einmal möchte ich Mark zu seiner Pole-Position gratulieren. Er hat eine sehr gute Runde hingelegt", sagt Vettel nach dem Zeittraining in Suzuka. "Wir hatten hingegen ein Problem im Qualifying. Ich bin aber kein großer Fan von hätte, wäre, wenn und dergleichen." Wie es hätte laufen können, spiele keine Rolle.

"Ich bin Zweiter und zufrieden mit diesem Ergebnis", meint Vettel. "Unser Team steht geschlossen in Reihe eins. Das ist großartig. Das Auto war heute wieder phänomenal, vor allem im ersten Sektor. Erst im Nachhinein realisierst du, dass dein Auto in diesem Abschnitt wirklich fantastisch war. Es gibt nicht viele Tage, an denen sich das Fahrzeug so klasse anfühlt, dass du wirklich ans Limit gehen kannst."

Webber enttäuscht von Vettels Problemen

Groß war das Spaßniveau auch bei Webber. Der Red-Bull-Pilot schwärmt nach seiner Pole-Fahrt in 1:30.915 Minuten regelrecht: "Suzuka ist eine klasse Strecke und wir alle lieben es, hier zu fahren. Meine Runden waren auch nicht so schlecht. Du willst aber natürlich immer hier und da noch ein bisschen mehr." Dieses Bisschen hatte Webber am Ende auf der Habenseite: 0,174 Sekunden Vorsprung.


Fotostrecke: Formcheck: GP Japan

Doch diesen Qualifying-Sieg über Vettel schreibt sich Webber nicht auf seine eigenen Fahnen. "Sebastian hatte im Qualifying ein Problem, also ist es eigentlich eine bedeutungslose Pole-Position, wenn man so will. Er hat trotzdem noch eine phänomenale Runde hingebracht. Und ich freue mich dennoch, auf der Pole-Position zu stehen. Du musst Gelegenheiten eben beim Schopfe packen und die Runden dann auch fahren."

Für ihn sei dieses Ergebnis zudem ein emotionales, betont Webber, der die Formel 1 am Ende der laufenden Saison verlässt. "Es ist ein schöner Abschied von Suzuka, hier die Pole-Position zu belegen. Es ist ein klasse Kurs. Den ersten Sektor von heute werde ich nie vergessen. Danach streben wir Rennfahrer, nur darum geht es in unserem Job. Es ist das Fahren, das für uns den großen Höhepunkt darstellt."

Schon wieder macht KERS schlapp...

Für Red-Bull-Teamchef Christian Horner war aber schon das Resultat am Samstag von Suzuka ein absoluter Höhenflug: "Großartig, dass wir in der ersten Reihe stehen. Mark hat eine starke Leistung gezeigt, indem er sich seine erste Pole-Position in dieser Saison gesichert hat. Sebastian hat trotz eines KERS-Versagens an seinem Auto eine ebenfalls tolle Runde hingelegt und steht ebenfalls in Reihe eins."

"Wir müssen nun verstehen, was das Problem mit seinem Auto war. Es ist nämlich schon die zweite Session, in der es ein Problem mit KERS gab", erklärt Horner, dessen Piloten als klare Favoriten in das fünftletzte Formel-1-Saisonrennen gehen. Und mit welcher Zielsetzung? Horner zeigt sich recht bescheiden: "Hoffentlich können wir unsere Ausgangslage am Sonntag in eine gute Punkteausbeute umsetzen."

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Aktuelle Bildergalerien

Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet
Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet

So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018
So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!