powered by Motorsport.com

Räikkönen: "Habt ihr gesehen, was der Kerl gemacht hat?"

Von wegen "Kimi wird das verstehen": Kimi Räikkönen tobte am Boxenfunk in Monaco über Daniel Ricciardo und wunderte sich, warum es dafür keine Strafe gab

(Motorsport-Total.com) - Im Kampf um den fünften Platz beim Grand Prix von Monaco 2015 kam es zu einer Kollision, als Daniel Ricciardo bei Mirabeau erfolgreich versuchte, an Kimi Räikkönen vorbeizugehen. Allerdings ging das Manöver nicht ohne Berührung vonstatten - ein harter Rempler, der von der Rennleitung zwar untersucht, aber nicht geahndet wurde.

Daniel Ricciardo, Kimi Räikkönen

Die Kollision zwischen Daniel Ricciardo und Kimi Räikkönen in Monaco 2015 Zoom

Räikkönen äußerte sich nach dem Rennen relativ deutlich, aber das hatte er schon unmittelbar nach der Kollision getan. Das geht aus den nun veröffentlichten Funksprüchen hervor. "Habt ihr gesehen, was der Kerl gemacht hat?", tobt Räikkönen darin. "Er hat mich mit seiner Front weggeschoben. Er traf mich, dann trug es mich nach außen, das ist nicht sehr nett. Wenn das keine Strafe ist, dann ist nichts eine Strafe. Dann kannst du dich einfach gegenseitig nach außen schieben."

Ricciardo hingegen hatte in einer ersten Reaktion nur von einer "leichten Berührung" gesprochen und sich zuversichtlich gezeigt: "Kimi wird verstehen, dass es in Monaco sehr schwierig ist, sauber zu überholen - auch wenn er jetzt frustriert ist."

Ricciardo beendete das Rennen als Fünfter, 0,7 Sekunden vor Räikkönen.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!