powered by Motorsport.com

Pirelli-Reifen 2021: Prototypen-Tests in zwei Freien Trainings

Pirelli will in den Freien Trainings von Silverstone und Barcelona Prototypen-Reifen für 2021 testen - Verpflichtender Einsatz in den ersten 30 Minuten von FT2

(Motorsport-Total.com) - Alle zehn Formel-1-Teams werden in den Freitagstrainings beim zweiten Silverstone-Event und in Barcelona neue Prototypen-Reifen für Pirelli testen, die der Hersteller in der Formel-1-Saison 2021 zum Einsatz bringen möchte. Zwar sollen die Pneus im kommenden Jahr grundsätzlich gleich bleiben, dennoch möchte Pirelli kleinere Änderungen durchführen und diese testen.

Mario Isola

Mario Isola lässt die Teams in den kommenden Trainings Reifen testen Zoom

Ursprünglich war geplant, ab 2021 mit den neuen 18-Zoll-Reifen zu fahren. Doch weil das neue Formel-1-Reglement aufgrund der Coronakrise auf 2022 verschoben wurde, wurden auch die neuen Reifen um ein Jahr verschoben. Die aktuellen Boliden sollen auch im kommenden Jahr erneut verwendet werden, wie auch die Reifen.

Weil die aktuellen Reifen jedoch bereits im Vorjahr zum Einsatz kamen und die FIA kleine Veränderungen am Unterboden der Fahrzeuge vornehmen wird, will auch Pirelli Anpassungen vornehmen.

Diese sollen in Silverstone und Barcelona getestet werden. Dabei sind alle Teams verpflichtet, in den ersten 30 Minuten des zweiten Freien Trainings mit den Prototypen zu fahren - außer es gibt einen nicht behebbaren Schaden am Auto.


Fotostrecke: Schwarzes Gold: Alle Reifenhersteller der F1

"Die Idee ist, verschiedene Lösungen mit einer verbesserten Intaktheit zu testen. Das bedeutet, dass der Reifen mit einem niedrigeren Druck arbeiten kann. Das Ziel ist, Überhitzen zu reduzieren", sagt Pirelli-Manager Mario Isola. "Wenn wir genügend Informationen gesammelt haben, dann ist das Ziel, die Konstruktionen und Mischungen für 2021 mit diesen beiden Validierungen einzufrieren."

Isola betont, dass es sich weder um einen neuen Reifen, noch um eine komplett neue Konstruktion handelt: "Für uns ist es unmöglich, während der Saison eine richtige Entwicklung zu haben", sagt der Italiener. "Aber wir würden gerne ein paar Ideen ausprobieren, weil die Teams ihre Autos entwickeln und mit mehr Abtrieb fahren werden."

"Das Technische Reglement wird modifiziert, um den Abtrieb am Saisonbeginn zu reduzieren, aber es ist möglich, dass wir am Ende von 2021 ein höheres Abtriebsniveau haben", so Isola. "Daher würden wir gerne diese Prototypen testen."

Neueste Kommentare

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt