powered by Motorsport.com

Formel 1 2021: Reifen definitiv 18 Zoll, kein Veto mehr möglich

Klarstellung seitens Pirelli: der Reifenhersteller erteilt erneuten Protesten gegen die neuen 18-Zoll-Felgen eine Absage, kein Rückkehr zu 13 Zoll mehr möglich

(Motorsport-Total.com) - Sollten die Formel-1-Teams auch im kommenden Jahr etwas an den neuen Reifenmaßen auszusetzen haben, wird es nicht möglich sein, auf den alten Felgendurchmesser von 13 Zoll zurückzukehren. Weil die Teams nicht glücklich mit den 18-Zoll-Variante für 2020 waren, setzt man in dieser Saison weiter auf die Pneus von 2019.

Formel-1-Auto 2021

Die neuen Reifenmaße sind in Stein gemeißelt, sagt Pirelli Zoom

Doch ab sofort sind die neuen Felgendimensionen in Stein gemeißelt: "Es gibt keine Chance, auf die 13-Zoll-Reifen zurückzugehen", stellt Pirelli-Manager Mario Isola klar. Denn die Autos werden für die 18-Zoll-Reifen designt werden und vollkommen anders aussehen.

Doch Isola erwartet ohnehin nicht, dass es erneut Probleme geben wird: "Glücklicherweise sind wir 2019 bereits drei Tests gefahren. Das erste Feedback der 18-Zoll-Reifen war gut. Von daher erwarte ich in diesem Jahr keine Überraschung", so der Italiener.

Pirelli hatte die neuen Reifen erstmals im September in Le Castellet getestet, als Renault mit einem Testauto an zwei Tagen 213 Runden abspulte. "Wenn alles neu ist, dann erwartet man normalerweise ein Problem und dass man vielleicht einen halben Tag oder mehr aufhören muss", so Isola. "Aber wir hatten überhaupt keine Probleme."

Der Hersteller konnte an diesen Tagen mehr als 1.000 Kilometer fahren und sein Programm durchziehen.

Pirelli kann die neuen 18-Zoll-Reifen vor dem Formel-1-Debüt noch ausgiebig testen: Die Formel 2 wird schon 2020 als Vorreiter die größeren Reifendimensionen einsetzen.

Neueste Kommentare