powered by Motorsport.com

Paul di Resta als Ersatzfahrer für McLaren in Silverstone

Warum McLaren den früheren Formel-1-Fahrer Paul di Resta für das zweite Silverstone-Rennen als Ersatzmann nominiert hat

(Motorsport-Total.com) - Paul di Resta könnte an diesem Wochenende beim Grand Prix zum 70-jährigen Jubiläum in Silverstone (hier im Liveticker verfolgen!) sein Formel-1-Comeback geben. Allerdings nur, wenn Lando Norris oder Carlos Sainz unpässlich sein sollten. Denn di Resta wurde von McLaren als offizieller Ersatzmann benannt.

Paul di Resta

TV-Experte Paul di Resta wird neuer Formel-1-Ersatzfahrer bei McLaren Zoom

Bereits am Mittwoch war der britische Rennfahrer zur Sitzanpassung bei McLaren. "Dabei haben wir Rücksicht auf die COVID-19-Bestimmungen genommen", versichert das Team. Und: "Paul wird nicht in engen Kontakt mit dem McLaren-Rennteam kommen, es sei denn, er wird gebraucht." Di Resta werde vorerst wie gewohnt als TV-Experte bei Sky arbeiten und nur bei Bedarf zu McLaren stoßen.

Warum aber hat McLaren überhaupt di Resta geholt und nicht einen der beiden Mercedes-Ersatzfahrer, auf die das Team vertraglich zugreifen könnte? "Weil Stoffel Vandoorne aufgrund seiner Formel-E-Aktivitäten nicht zur Verfügung steht und Esteban Gutierrez derzeit nicht für eine Superlizenz in Frage kommt", so lautet die Begründung von McLaren.

Di Resta hat noch Anspruch auf eine Superlizenz

Im Gegensatz zu Gutierrez erfüllt di Resta die Superlizenz-Voraussetzungen, obwohl er seit 2013 keine komplette Formel-1-Saison mehr bestritten war. Aber: di Resta hatte 2017 in Ungarn einmalig Felipe Massa bei Williams vertreten, was ihn nun für den "Formel-1-Führerschein" qualifiziert.

Di Resta ist einer von insgesamt zehn ehemaligen Formel-1-Fahrern, die jederzeit als Ersatzfahrer in Erscheinung treten könnten, weil sie in den zurückliegenden drei Saisons mindestens einen Grand-Prix-Einsatz absolviert haben. Gutierrez müsste vor einem erneuten Formel-1-Start mindestens 300 Fahrkilometer in einem modernen Grand-Prix-Auto vorweisen.


Fotostrecke: Die potenziellen Ersatzfahrer der Formel 1 2020

Seinen größten Motorsport-Erfolg hat der 34-Jährige di Resta als Mercedes-Fahrer in der DTM erzielt, nämlich den Gesamtsieg 2010. Anschließend fuhr di Resta drei Saisons lang für Mercedes-Kundenteam Force India in der Formel 1, ehe er ab 2014 und bis 2019 für Mercedes und Aston Martin erneut in der DTM antrat.

Aktuell fährt di Resta übrigens in der Langstrecken-WM (WEC) in der LMP2-Kategorie, für den Rennstall United Autosports, der McLaren-Boss Zak Brown gehört.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!