Startseite Menü

Neue Punkte für die Superlizenz: DTM aufgewertet, F3-EM-Nachfolger dabei

Die Punktetabelle für die Superlizenz wurde aktualisiert: Neue Formel-3-Serie dabei, DTM-Fahrer nun mit mehr Punkten bedacht - Formel 2 bleibt wichtigste Serie

(Motorsport-Total.com) - Die FIA hat den Punktekatalog für die Superlizenz überarbeitet. Wie bislang auch muss ein Fahrer innerhalb von drei Jahren 40 Punkte gesammelt haben, um für eine Superlizenz für die Formel 1 berechtigt zu sein. Der Weltrat WMSC hat heute den neuen Punkteschlüssel herausgegeben und zudem festgelegt, dass ein Fahrer nur noch maximal eine (statt bislang zwei) Serie pro Kalenderjahr einbringen kann.

Mick Schumacher

Mick Schumacher kann in der Formel 2 die meisten Punkte holen Zoom

Die größte Veränderung ist die Einführung der neuen Formel-3-Serie, die die bisherige GP3-Meisterschaft ersetzen wird. Der Meister bekommt hier 30 Punkte, was nach der Formel 2 und der IndyCar-Serie, wo 40 Punkte verteilt werden, der drittgrößte Wert ist. Der Meister des neu eingeführten Formula-European-Masters (Nachfolger der Formel-3-EM im Rahmen der DTM) bekommt 25 Zähler.

Apropos DTM: Die Meisterschaft wurde etwas aufgewertet. Statt bisher 15 Punkte bekommt der Meister dort nun 20 Zähler, zudem wurden die Punkteplatzierungen von acht auf neun erweitert. Ebenfalls aufgewertet wurden die japanische Super Formula (20 statt 15 für den Meister), die Super-GT-Serie (20 statt 15), die regionalen FIA-Formel-3-Meisterschaften (nicht Europa, 18 statt 15), die IMSA-Meisterschaft und die Supercar-Meisterschaft.

Regionale FIA-Formel-3-Meisterschaften in Europa sind auf einem Niveau wie das Formula-European-Masters, und die Asian-Winter-Serie wurde neu ins Programm genommen. Rausgeflogen sind dafür ehemalige Serien wie die GP2, die GP3, die Formel-3-EM oder die Formel V8 3.5. (Klick hier für eine komplette Übersicht der Tabelle!)

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Bildergalerien

#10YearChallenge: Die Formel-1-Stars gestern und heute
#10YearChallenge: Die Formel-1-Stars gestern und heute

Charles Leclerc: Von Bianchis Kartbahn zu Ferrari
Charles Leclerc: Von Bianchis Kartbahn zu Ferrari

Die hübschesten Formel-1-Fahrerfrauen der letzten Jahre
Die hübschesten Formel-1-Fahrerfrauen der letzten Jahre

Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße
Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße

Lewis Hamilton und sein Motorrad von MV Agusta
Lewis Hamilton und sein Motorrad von MV Agusta

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

Das neueste von Motor1.com

Lungenärzte zweifeln Stickoxid-Grenzwert an
Lungenärzte zweifeln Stickoxid-Grenzwert an

Novitec stellt Ferrari 812 Superfast auf gigantische 22-Zöller
Novitec stellt Ferrari 812 Superfast auf gigantische 22-Zöller

Dieser Land Rover Defender hat einen Corvette-Motor mit 525 PS
Dieser Land Rover Defender hat einen Corvette-Motor mit 525 PS

Sieben Tipps für vollen Durchblick im Winter
Sieben Tipps für vollen Durchblick im Winter

Neuer VUHL 05RR hat besseres Leistungsgewicht als ein Veyron
Neuer VUHL 05RR hat besseres Leistungsgewicht als ein Veyron

Audi A6 Allroad 2019 Erlkönig erfreut die Anti-SUV-Community
Audi A6 Allroad 2019 Erlkönig erfreut die Anti-SUV-Community

Aktuelle Formel-1-Videos

ROC Mexiko: Sebastian Vettel über Mick Schumacher
ROC Mexiko: Sebastian Vettel über Mick Schumacher

ROC Mexiko: Mick Schumacher über Sieg gegen Vettel
ROC Mexiko: Mick Schumacher über Sieg gegen Vettel

ROC Mexiko: Highlights Nations-Cup
ROC Mexiko: Highlights Nations-Cup

ROC Mexiko: Vorschau
ROC Mexiko: Vorschau

ROC Mexiko: Onboard-Runde
ROC Mexiko: Onboard-Runde
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!