powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Mercedes deutet an: Formel-1-Auto 2019 nicht silbern?

Die Formel-1-Titelverteidiger von Mercedes verraten den Namen des 2019er-Autos und geben einen möglichen Hinweis auf eine grundlegend neue Lackierung

(Motorsport-Total.com) - Ein Ferrari ist rot, ein Mercedes ist silbern. Oder etwa nicht? Was in der Formel 1 seit Jahrzehnten - bei Mercedes aufgrund der Pause von 1955 bis 2010 mit Unterbrechung - Tradition hat, könnte sich 2019 womöglich ändern.

Detail: Frontflügel des Mercedes F1 W10 für die Formel-1-Saison 2019

Das erste Foto vom Mercedes-Frontflügel 2019 im ungewohnten Design Zoom

In einem Tweet, der die Präsentation des Mercedes-Boliden für die Formel-1-Saison 2019 anteasert, gibt das Weltmeisterteam einen Hinweis darauf, dass die Lackierung eine grundlegend neue sein könnte - zumindest was den Frontflügel betrifft. Der Zusatz "Silber ist so letztjährig... " lässt jedoch vermuten, dass das neue Design über den Frontflügel hinausgehen könnte.

Quasi nebenbei verrät Mercedes im selben Tweet dank des Hashtags #WelcomeW10, dass man an der bisherigen Namenskonvention festhalten und das neue Auto auf die Typenbezeichnung W10 hören wird.

Was das angeteaserte Design betrifft, bleibt allerdings abzuwarten, ob es sich tatsächlich um eine grundlegend neue Lackierung handelt, die dann auch im Rennbetrieb eingesetzt wird, oder aber um eine Tarnlackierung, die bei Testfahrten von technischen Details ablenken soll.

Daniil Kwjat

Camouflage-Design bei Red Bull bei den Wintertestfahrten 2015 Zoom

Letztgenannter Fall wäre keine Premiere. Unvergessen ist, wie Red Bull bei den Wintertestfahrten für die Formel-1-Saison 2015 im Camouflage-Design ausrückte, bevor die Autos dann pünktlich zum Saisonauftakt doch das gewohnte dunkelblaue Design erhielten.

Seine erste Ausfahrt hat der 2019er-Mercedes am Mittwoch kommender Woche (13. Februar) anlässlich des Shakedowns an einem noch nicht kommunizierten Ort. Erstmals auf die Konkurrenz treffen wird er fünf Tage später, am 18. Februar, beim Auftakt der Formel-1-Wintertestfahrten 2019 in Barcelona.

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Historische Formel-1-Momente in Zandvoort
Historische Formel-1-Momente in Zandvoort

Testfahrten in Barcelona, Dienstag
Testfahrten in Barcelona, Dienstag

Das neueste von Motor1.com

Mercedes Experimentelles Sicherheitsfahrzeug 2019: Noch mehr Ideen
Mercedes Experimentelles Sicherheitsfahrzeug 2019: Noch mehr Ideen

Mercedes stellt Experimentelles Sicherheitsfahrzeug 2019 vor
Mercedes stellt Experimentelles Sicherheitsfahrzeug 2019 vor

Lilium Jet als Fünfsitzer: Flugtaxi absolviert Erstflug
Lilium Jet als Fünfsitzer: Flugtaxi absolviert Erstflug

Test BMW X2 M35i: Ernsthafte Hot-Hatch-Alternative?
Test BMW X2 M35i: Ernsthafte Hot-Hatch-Alternative?

H&R-Gewindefahrwerk für den VW Tiguan
H&R-Gewindefahrwerk für den VW Tiguan

Video: Toyota GR Supra 3.0 (2019) im Test
Video: Toyota GR Supra 3.0 (2019) im Test