powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Mercedes bedankt sich bei McLaren

Trennung im gegenseitigen Einvernehmen: Dieter Zetsche und Norbert Haug betonen, dass es zu keinem Zerwürfnis mit McLaren gekommen ist

(Motorsport-Total.com) - Die Gründung eines eigenen Werksteams auf Basis des bisherigen Brawn-Rennstalls bedeutet innerhalb der nächsten zwei Jahre das Ende der Teilhaberschaft von Mercedes an der McLaren-Gruppe und deren Formel-1-Team. Mercedes bleibt zwar bis Ende 2015 Motorenlieferant, doch Daimler wird seine 40 Prozent an McLaren zurückverkaufen.

Martin Whitmarsh, Norbert Haug und Ron Dennis

Das Verhältnis zwischen McLaren und Mercedes soll freundschaftlich bleiben Zoom

1998, 1999 und 2008 holte das britisch-deutsche Team jeweils die Fahrer- und außerdem 1998 die Konstrukteurs-WM. Zehnmal wurde McLaren-Mercedes Vizeweltmeister, je fünfmal in der Fahrer- und Konstrukteurswertung. Nach dem Gewinn des Fahrertitels mit Lewis Hamilton im vergangenen Jahr wurde McLaren-Mercedes in diesem Jahr Dritter in der Konstrukteurs-WM und feierte den ersten Sieg mit der Hybridtechnologie KERS in der Formel 1.#w1#

"Ich möchte McLaren für eine erfolgreiche Zusammenarbeit während der letzten anderthalb Jahrzehnte danken", sagt Daimler-Konzernchef Dieter Zetsche. "Wir werden in den nächsten Jahren zum Wohle von McLaren und Mercedes weiterhin konstruktiv zusammen arbeiten. Auf der Strecke werden wir Rivalen sein, aber abseits davon mit McLaren und den anderen Teams kooperieren, um für die Zuschauer weltweit das beste Produkt zu schaffen."

"Wir blicken auf 15 erfolgreiche Jahre guter Zusammenarbeit mit McLaren zurück, in denen wir vier WM-Titel und zehn Vizeweltmeisterschaften gewonnen haben", zieht auch Mercedes-Sportchef Norbert Haug eine positive Bilanz. "Seit dem ersten Sieg beim Grand Prix von Australien 1997 weisen die modernen Silberpfeile mit insgesamt 60 Siegen in 223 Rennen eine hervorragende Erfolgsbilanz auf und sorgten dafür, dass unser Markenzeichen, der Stern, auch für große Erfolge in der Formel 1 steht. Wir danken unserem Partner und werden auch weiterhin konstruktiv mit McLaren arbeiten."

Wie im Zuge der Verhandlungen in den vergangenen Monaten vereinbart wurde, wird McLaren auch weiterhin mit Mercedes-Branding und in silberner Lackierung auftreten. Dies gilt zumindest für die Saison 2010.

Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?
Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?

Nico Rosberg fürchtet, dass Charles Leclerc bei Ferrari in eine Nummer-2-Rolle abdriftet, und übt scharfe Kritik an Ferrari

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KfZ-Mechatroniker/in
KfZ-Mechatroniker/in

Wir suchen für unsere Werkstatt eine/n Mitarbeiter/in, der/die unser Teammit LEIDENSCHAFT unterstützt. "Tuning - Service - Motorsport", das istunser Geschäft. ...

Aktuelle Bildergalerien

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE