powered by Motorsport.com

Paddock live

Medientag im Re-Live: Otmar Szafnauer dementiert Wechsel zu Alpine

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Otmar Szafnauer dementiert Gerüchte +++ Verzögerung bei Frachtlieferungen +++ Welche Rolle spielt Druck im WM-Kampf? +++

23:00 Uhr

Medientag im Re-Live: Szafnauer dementiert Wechsel

Im Brasilien ist es jetzt 19:00 Uhr, und an dieser Stelle war es das damit auch erst einmal. Morgen sind wir natürlich wie gewohnt wieder mit einem neuen Ticker für Dich da - wenn auch etwas später. Zum Abschluss des heutigen Tages folgt noch der obligatorische Hinweis auf unser Analysevideo zum Medientag. Unser Chefredakteur Christian Nimmervoll (Hier geht's zu seiner Facebook-Seite!) und Kevin Scheuren haben dieses Mal über folgende Themen gesprochen:

- Heiße News: Szafnauer & Alpine
- Immer Ärger mit Nikita!
- Fracht verspätet in Brasilien gelandet
- Formel 1 promotet neues Logo
- Motorwechsel bei Hamilton?
- Verstappen & die #1
- Hamilton: McLaren nicht gekauft

Viel Spaß damit und bis morgen!


22:59 Uhr


Otmar Szafnauer dementiert Wechsel zu Alpine

Was bedeutet das "Dementi" der Alpine-Gerüchte von Otmar Szafnauer? Neuer "Skandal" um Nikita Masepin. Und Max Verstappen über den Reiz der #1. Weitere Formel-1-Videos


22:53 Uhr

Zeitplan am Freitag

Aufgepasst! Weil an diesem Wochenende wieder "gesprintet" wird, steht morgen bereits das Qualifying auf dem Plan. Los geht es wegen der Zeitverschiebung natürlich wieder etwas später als gewohnt. Das Qualifying beginnt um 20:00 Uhr unserer Zeit, davor steht um 16:30 Uhr bereits FT1 an und dazwischen gibt es um 18:00 Uhr die PK der Teamchefs. Hier im Ticker sind wir wie gewohnt überall ganz dicht dabei!


22:46 Uhr

Perez: So klar war es in Mexiko nicht

Verstappen konnte das vergangene Rennen am Ende recht komfortabel gewinnen. Doch der Teamkollege warnt vor Brasilien: "In Mexiko waren sie [Mercedes] im Qualifying stärker als wir. Im Rennen waren wir dann stärker, weil Max [beim Start] in Führung gegangen ist. Wenn sie vorne geblieben wären, dann hätte es ganz anders ausgesehen."

Daher erwartet er auch in Interlagos wieder einen "sehr engen" Kampf und erklärt: "Wir sind in so einem engen Kampf mit Mercedes, dass ab jetzt jeder Punkt einen großen Unterschied machen kann." Man müsse daher alles geben und "versuchen, an jedem einzelnen Wochenende so perfekt wie möglich zu sein."

Einen Selbstläufer erwartet er auf keinen Fall.


22:32 Uhr

Alfa Romeo: P8 in der WM "nicht unmöglich"

Zwölf Punkte liegt Alfa Romeo im Kampf um P8 in der WM aktuell hinter Williams. Klingt nicht nach viel. Doch wenn man bedenkt, dass Alfa bislang erst elf Zähler gesammelt hat, müssten sie jetzt in den verbleibenden vier Rennen mehr Punkte als in der gesamten Saison zuvor holen. Auch Giovinazzi erklärt daher, dass es wohl "nicht realistisch" sei - aber eben auch "nicht unmöglich".

Der Italiener erinnert: "Ich holte hier [in Brasilien] vor zwei Jahren mein bestes Ergebnis. Wir landeten auf P4 und P5. Ich weiß nicht, ob das wieder passieren wird. Aber wir müssen positiv denken." Fairerweise muss man sagen, dass das Rennen 2019 am Ende ziemlich chaotisch war. Unter normalen Umständen wird sich dieses Ergebnis wohl nicht wiederholen lassen.


22:19 Uhr

Verstappen: Statistik spielt keine Rolle

Der Niederländer steht bereits bei neun Saisonsiegen. Mehr Rennen kann in diesem Jahr kein anderer Fahrer mehr gewinnen. Hamilton steht aktuell bei fünf Erfolgen und könnte also maximal noch gleichziehen, wenn er ab jetzt alle verbleibenden Rennen gewinnt. Für Verstappen spielen solche Statistiken aber keine Rolle.

"Der einzige Sieger ist der, der am Ende [in der WM] ganz oben steht. Es spielt keine Rolle, wie viele Rennen man gewinnt", betont er und ergänzt: "Natürlich versuche ich, die Meisterschaft zu gewinnen - und es sieht gut für uns aus. Aber ich habe auch gesagt, dass noch viel passieren kann."


22:07 Uhr

Startnummern

Vorhin haben wir schon darüber gesprochen, dass Max Verstappen im Falle eines Titelgewinns 2022 mit der Startnummer 1 führen würde. Warum aktuell die 33 auf seinem Auto steht, das erfährst Du in dieser Fotostrecke!


Fotostrecke: Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2021


21:56 Uhr

Besonderes Helmdesign

Es ist kein Geheimnis, dass Lewis Hamilton früher ein großer Bewunderer von Ayrton Senna war. An diesem Wochenende fährt der Weltmeister mit einem besonderen Helmdesign, bei dem die Streifen oben natürlich an den Brasilianer und dessen legendäres Design erinnern sollen!


21:45 Uhr

Mick: Erinnere mich noch gut an 2012

Der Rookie wurde heute gefragt, ob er sich an eines der zahlreichen Rennen seines Vaters in Brasilien erinnere. "Als erstes kommt mir sein letztes Rennen 2012 hier in den Sinn", verrät er. Damals fuhr der siebenmalige Weltmeister in Brasilien sein letztes Formel-1-Rennen überhaupt. "Da gab es auch ein Duell mit Kimi. Das ist das Rennen, an das ich mich am meisten erinnere", so Mick.

Und wir haben den besagten Kampf mit Kimi hier sogar im Video:


21:35 Uhr

Ocon: AlphaTauri auch in Brasilien schneller

Wir haben schon über den Titelkampf und den Kampf um P3 in der WM gesprochen. Jetzt ist das Duell um P5 dran. Da hat AlphaTauri in Mexiko nach Punkten mit Alpine gleichgezogen. "Ich denke, sie werden auch an diesem Wochenende wieder schneller als wir sein", erklärt Ocon und ergänzt, AlphaTauri hätte bereits das gesamte Jahr über das "schnellere Auto" gehabt.

"Wenn sie alles zusammenbringen, dann sind sie schneller", gesteht der Franzose. Für Alpine sei es daher wichtig, in Q3 zu kommen und "mit beiden Autos zu punkten", so Ocon. Man könne AlphaTauri nur schlagen, wenn man selbst das Maximum heraushole. Mehr könne man sowieso nicht tun, weshalb man sich lieber auf sich selbst als auf andere konzentriere.


21:23 Uhr

Technik-Rückblick auf Mexiko

Unsere Technikexperten Giorgio Piola und Matt Somerfield haben sich einmal ganz genau angesehen, welche Techniktricks die Teams in der vergangenen Woche in Mexiko eingesetzt haben, um sich auf die speziellen Bedingungen im Autodromo Hermanos Rodriguez einzustellen. Im Fokus stehen unter anderem die Bremsbelüftungen von Red Bull und die Kühlauslässe der Teams.

Die komplette Analyse gibt es hier!

 ~~

21:08 Uhr

Glock: Red Bull hat es "in der Hand"

Experte Timo Glock hat sich bei 'Sky' ebenfalls zu den Chancen in Brasilien geäußert und erklärt: "[Nach Mexiko] hat man relativ klar gesehen: Der Sieg von Max Verstappen hat bei Mercedes ganz tiefe Spuren hinterlassen. Ist die Frage, ob sie das Ruder hier wieder rumdrehen können. Ich hab da momentan meine Fragezeichen. Ich glaube, Red Bull hat das hier auch wieder in der Hand."

Zur Erinnerung: Eine WM-Entscheidung kann es an diesem Wochenende rechnerisch noch nicht geben. Selbst bei einem eigenen Sieg und einem Ausfall von Hamilton könnte Verstappen den Sack frühestens nächste Woche in Katar zumachen.


20:57 Uhr

Verstappen: Mercedes sollte näher dran sein

Damit wieder zurück zum sportlichen Geschehen in Interlagos. Max Verstappen erwartet nämlich zu "100 Prozent", dass Mercedes an diesem Wochenende wieder näher an Red Bull dran sein wird. Er begründet das damit, dass die Höhenlage in Brasilien nicht so "extrem hoch" wie in Mexiko sei. "Daher werden sie natürlich schneller sein", so der WM-Führende.

Warten wir mal ab. Es könnten schließlich auch noch Faktoren wie das Wetter eine Rolle spielen ...


20:46 Uhr

Das sagt Vettel zu den Gerüchten

Der Deutsche hat sich in der PK vorhin ebenfalls kurz geäußert und erklärt: "Ich weiß nicht, ich habe gerade erst erfahren, dass es einige Gerüchte gibt. Ich weiß nicht, was passieren wird." Er selbst komme jedenfalls "super gut" mit seinem Teamchef aus und erklärt, Szafnauer sei "entscheidend" bei seinem Wechsel zu Aston Martin gewesen. Er sei in der Vergangenheit "eine Schlüsselfigur für das Team" gewesen - und heute noch immer.


20:31 Uhr

ANZEIGE: Die Formel 1 und mehr live auf Sky!

Die Formel 1 erlebst Du natürlich auch an diesem Wochenende wieder live auf Sky - aber das ist noch lange nicht alles. Du willst 24 Stunden Motorsport? Dann ist Sky Sport F1 genau Dein Ding! Nonstop Action, alle Sessions der F1, F2, F3 und Porsche-Supercup, Motorsportdokus plus alle Formel-1-Rennen live und ohne Werbebreaks. Hol Dir jetzt Deinen neuen Lieblingssender schon ab 17,50 Euro monatlich.

Hier informieren!


20:24 Uhr

Szafnauer meldet sich zu Wort

Otmar Szafnauer hat auf Instagram einen Post veröffentlicht, in dem er auf die aktuellen Gerüchte um seine Person reagiert. Er schreibt unter anderem: "Die Gerüchte sind pure Spekulation der Medien und basieren nicht auf Fakten." Es habe dadurch eine "Spirale der Missinformation" gegeben. Sein komplettes Statement gibt es hier im Wortlaut:

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen