powered by Motorsport.com

McLaren: Monaco & Ungarn geben für Singapur Hoffnung

McLaren rechnet mit einem "elektrisierenden" Nachtrennen: Lewis Hamilton und Jenson Button peilen den zweiten McLaren-Sieg in Singapur an

(Motorsport-Total.com) - Drei Mal wurde bisher auf dem Marina Bay Circuit in Singapur gefahren - einmal durfte das Mclaren-Mercedes-Team jubeln: 2009 gelang es Lewis Hamilton beim zweiten Nachtrennen der Formel 1 in Singapur, den Sieg für die Truppe aus Woking einzufahren. Im gleichen Jahr holte der spätere Weltmeister auch die Pole-Position.

Jenson Button

Jenson Button erwies sich zuletzt als der erfolgreichere McLaren-Pilot

Nach zwei Siegen auf dem Nürburgring und auf dem Hungaroring musste McLaren zuletzt wieder Red Bull und Titelverteidiger Sebastian Vettel zweimal den Vortritt lassen - in der WM-Wertung hat man zwar nur noch minimale Chancen, den Deutschen noch abzufangen, dennoch möchte die Truppe von Martin Whitmarsh in Singapur wieder auf das oberste Treppchen zurückkehren.

Hamilton: Geduld gefragt

"Ich liebe Stadtkurse und ich genieße diesen Ort", freut sich Lewis Hamilton auf den Grand Prix von Singapur. "Es handelt sich fast um zwei Strecken in einer: Es gibt ein paar schnelle Kurven, die ein gutes Setup und etwas Hingabe verlangen, aber es gibt auch einige enge 90-Grad-Kurven, die langsamer und technischer sind. Dort muss man präzise und geduldig sein und warten, bis die Reifen greifen, ehe man aufs Gas steigt. Wenn man ungeduldig ist, dann überlastet man die Reifen, überfährt das Auto und verliert Zeit."

"Es handelt sich fast um zwei Strecken in einer." Lewis Hamilton

Obwohl Geduld in Singapur Geduld eine entscheidende Rolle spielt, möchte er "wirklich pushen, um am kommenden Wochenende ein gutes Resultat einzufahren. Ich denke, dass unser Auto in Belgien und Italien siegfähig war, daher möchte ich wirklich sicherstellen, dass wir mit einem guten Setup in Singapur ankommen und damit im Training und im Qualifying fahren können. Wenn alles nach Plan läuft, sollten wir am Sontag in guter Form sein."

Vettels Dominanz in der bisherigen Weltmeisterschaft stellt für Hamilton in Singapur keinen Hinderungsgrund dar: "Obwohl der Titel jetzt fast außer Reichweite ist, werde ich hart pushen, um das bestmögliche Resultat einzufahren. Ich gebe nie auf und ich fahre wie immer auf Sieg."

Button peilt ersten Singapur-Triumph an

Einen Sieg möchte auch Teamkollege Jenson Button endlich in Singapur einfahren - vier Mal ist er bis jetzt beim Nachtrennen angetreten, noch nie hat es für einen Triumph gereicht. "Das ist eines der Rennen, die am liebsten gewinnen würde", so der Brite. "Ich bin zuversichtlich, dass wir das gleiche Tempo wie in Monaco und in Ungarn zeigen können, wo ich zwei meiner besten Rennen des Jahres absolviert habe."¿pbvin|512|4062||0|1pb¿

"Ich bin zuversichtlich, dass wir das gleiche Tempo wie in Monaco und in Ungarn zeigen können." Jenson Button

Button muss sich erst daran gewöhnen, dass trotz des Endes der Europasaison noch viele Rennen bevorstehen - in der Vergangenheit war dies meist anders: "Es ist seltsam, die Europasaison abgeschlossen zu haben, und es liegen immer noch sechs weitere Rennen vor uns. Ich persönlich liebe die Übersee-Rennen am Ende des Jahres - die Kurse, die wir besuchen, sind sehr unterschiedlich und aus der Fahrerperspektive handelt es sich um einige der besten Strecken im Kalender."

Button nimmt Abstecher nach Japan

Der Weltmeister 2009 nützte die Gelegenheit, um etwas Zeit in Japan, dem Heimatland seiner Freundin Jessica Michibata, zu verbringen: "Ich flog via Japan nach Singapur, daher hatte ich ein paar Tage Zeit, um mich vorzubereiten. Natürlich kehren wir in Singapur zu diesem etwas ungewöhnlichen europäischen Zeitplan zurück, damit wir beim Nachtrennen so fit, wach und fokussiert sind wie bei jedem anderen Grand Prix."

"Ich bin mit dem Tempo des Autos und den Bemühungen des Teams wirklich zufrieden." Jenson Button

Er rechnet damit, dass sein Bolide konkurrenzfähig ist: "In Anbetracht unserer aktuellen Form bin ich zuversichtlich, dass wir in Singapur ein weiteres starkes Rennen haben werden. Ich bin mit dem Tempo des Autos und den Bemühungen des Teams wirklich zufrieden. Dennoch wollen wir alle gewinnen und das ist es auch, was wir an diesem Wochenende vorhaben."

Whitmarsh rechnet mit "elektrisierendem" Rennen


Fotos: McLaren, Großer Preis von Italien


Teamchef Martin Whitmarsh gibt die starke Performance der letzten Rennen ebenfalls Hoffnung: "Wir fahren nun nach Singapur und sind durch das Potenzial unserer Performance sehr ermutigt. Ich denke auch, dass der Trend dieser Saison weitergehen wird und Rennen, die bisher etwas langweilig waren, durch DRS belebt werden."

"Die Strecke ist breit genug, um aufregende Rad-an-Rad-Duelle zu ermöglichen." Martin Whitmarsh

Für den Rest sorgen meist die McLaren-Mercedes-Piloten, wie der Teamchef diese Saison bereits mehrmals erfahren musste: "Wir bei McLaren müssen uns glücklich schätzen, dass sich unsere zwei Fahrer nie damit zufrieden geben, hinter einem anderen Auto abzuwarten. Durch DRS können wir an diesem Wochenende aber ein wahrhaft elektrisierendes Rennen erwarten. Die Strecke ist breit genug, um aufregende Rad-an-Rad-Duelle zu ermöglichen, und ich hoffe wirklich, dass wir das an diesem Wochenende sehen werden."

Lob für Marina Bay Circuit

Whitmarsh hat den Marina Bay Circuit nach vier Jahren im Kalender liebgewonnen: "In nur wenigen Jahren hat sich der Singapur-Grand-Prix zu einem Klassiker entwickelt - der Kurs und die Einrichtungen sind wirklich Weltklasse und Umgebung und Atmosphäre des Rennens machen es zu einem Juwel des Kalenders."

"In nur wenigen Jahren hat sich der Singapur-Grand-Prix zu einem Klassiker entwickelt." Martin Whitmarsh

Er hat keine Scheu, die Rennstrecke im gleichen Atemzug mit legendären Formel-1-Rennstrecken zu nennen: "Wenn Kurse wie Spa, Silverstone, Monza und Monaco der Inbegriff der klassischen Formel 1 sind, dann hat sich ein Kurs wie Marina Bay meiner Meinung nach rasch als eines der größten modernen Wunder des Sports und eine der größten Erfolgsgeschichten etabliert."

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen