powered by Motorsport.com

McLaren holt Indy500-Sieger Gil de Ferran als Berater zurück

Gil de Ferran war zwischen 2018 und 2020 Sportdirektor bei McLaren, jetzt kehrt der frühere Indy500-Gewinner als Berater zum Team zurück

(Motorsport-Total.com) - McLaren hat im Rahmen seiner Umstrukturierung einen alten Bekannten verpflichtet: Der zweimalige CART-Meister und Indy500-Gewinner Gil de Ferran kehrt als Berater zum Team zurück, für das er bereits zwischen 2018 und 2020 als Sportdirektor tätig war.

Titel-Bild zur News: Gil de Ferran

Gil de Ferran war bereits von 2018 bis 2020 als Sportdirektor bei McLaren Zoom

McLaren hatte seine Führungsstruktur nach dem Abgang von Teamchef Andreas Seidl und dem schwachen Saisonstart noch einmal umstrukturiert und unter anderem Technikchef James Key entlassen. Auf der anderen Seite kam dafür Ferraris David Sanchez zum Rennstall - und jetzt auch Gil de Ferran.

Der Brasilianer soll als Berater vor allem für Teamchef Andrea Stella und COO Piers Thynne arbeiten. "Wir dachten, dass Gil, der uns während dieses Prozesses und dieser Reise begleitet, uns in puncto Führung verstärken würde", erklärt Stella. "Gil kennt sich nicht nur sehr gut mit dem Rennsport aus, sondern ist auch sehr gut darin, Talente zu erkennen und zu fördern."

"Er ist ein großartiger Trainer, ein brillanter strategischer Denker und man kann mit Gil eher als Ingenieur denn als Fahrer sprechen", betont er. "Um ehrlich zu sein, bin ich mir nicht sicher, wie er sich so viel technisches Wissen angeeignet hat. Er ist ein brillanter Mensch, den wir an unserer Seite haben wollen."

Stella betont, dass McLaren 2018 auch mit de Ferran im Team schon bewiesen hat, wie man sich aus einer schwierigen Situation befreit. Der Rennstall hatte vor dessen erstem Stint im Team Platz neun in der WM belegt. Als der Brasilianer das Team dann verließ, war man Dritter.


Miami: So kam es zur irren Startaufstellung!

Charles Leclerc in der Mauer und Max Verstappen auf Platz 9: Außenseiter wie Sergio Perez, Fernando Alonso und Kevin Magnussen nutzen die Fehler aus. Weitere Formel-1-Videos

"Es war eigentlich der Tiefpunkt in der Geschichte von McLaren und wir haben innerhalb weniger Monate die Weichen gestellt, um in den kommenden Jahren erfolgreicher zu sein", sagt Stella.

Zuletzt hatte McLaren auch ein neues Nachwuchsprogramm angekündigt, dass der frühere Formel-1-Pilot Emanuele Pirro federführend begleiten soll.

Neueste Kommentare