powered by Motorsport.com
  • 08.09.2009 · 14:11

Massa: Comeback in Abu Dhabi wäre ein Traum

Der Brasilianer über seine Ungeduld auf ein Comeback, warum er Badoer in Schutz nimmt, seine Erwartungen an Fisichella und Michael Schumacher

(Motorsport-Total.com/SID) - Felipe Massa will möglichst noch in diesem Jahr in die Formel 1 zurückkehren und träumt von einem Comeback beim Saisonfinale am 1. November in Abu Dhabi. "Sobald mir die Ärzte grünes Licht geben, werde ich ins Auto steigen. 2010 werde ich bestimmt wieder dabei sein, es wäre aber ein Traum, schon in Abu Dhabi zu fahren", sagte der im Juli in Budapest schwer verunglückte Ferrari-Pilot der Mailänder Tageszeitung 'Corriere della Sera'.

Felipe Massa

Felipe Massa würde am liebsten schon beim Saisonfinale wieder fahren

Er habe nach dem Unfall nie daran gedacht, ganz auf die Formel 1 zu verzichten. "Das ist mein Leben, seit ich acht Jahre alt bin. Meine Frau Raffaela hätte mich lieber zuhause, aber sie versteht mich", sagte der Brasilianer, der am Montag in Sao Paulo erfolgreich im Gesicht operiert worden war. Massa war beim Großen Preis von Ungarn durch eine umherfliegende Stahlfeder schwer verletzt worden.#w1#

Der Unfall und die Folgen seien für ihn eine wichtige Erfahrung. "Es ist eine neue Herausforderung. In meinem Leben sind viele Dinge passiert, für die ich später immer eine Erklärung gefunden habe. Jedes Mal habe ich etwas gelernt und mich verbessert. Ich hoffe, dass es auch diesmal so sein wird", sagte Massa.

In der nächsten Saison könnte der Spanier Fernando Alonso Massas Teamkollege bei Ferrari werden: "Wenn man für Ferrari fährt, wird man immer einen starken Fahrer an der Seite haben. Früher war es Schumacher, dann Räikkönen und jetzt vielleicht Alonso." Mit dem Spanier habe er in der Vergangenheit die eine oder andere Diskussion gehabt: "Aber jetzt ist alles in Ordnung."

Massa nahm außerdem den wegen seiner enttäuschenden Leistungen ausgewechselten Ferrari-Ersatzmann Luca Badoer in Schutz. "Badoer hat im falschen Moment die Chance erhalten, auf die er sein ganzes Leben gewartet hatte. Es gibt Piloten, die lange nicht fahren und sofort lernen, andere brauchen mehr Zeit, und die hatte Luca nicht", sagte Massa.

Er hoffe, dass der neue Ferrari-Pilot Giancarlo Fisichella es besser macht: "Ich wünsche mir, dass er der Mannschaft hilft, die Saison auf Platz drei abzuschließen. Was er macht, wird auch für mich wichtig sein", sagte Massa. Er sei täglich mit Ferraris Teamchef Stefano Domenicali in Kontakt: "Ich habe ihm gesagt, dass Giancarlo ein guter Kandidat ist, weil er Erfahrung hat und in Spa ein tolles Rennen gefahren ist."

Massa glaubt, dass Michael Schumacher nach seinem abgesagten Comeback endgültig mit der Formel 1 abgeschlossen hat. "Ich kenne Michael gut. Er war sehr enttäuscht, dass es mit seiner Rückkehr nicht geklappt hat. Ich glaube, das war es jetzt wirklich für ihn."

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!