powered by Motorsport.com

Marko kontert Markelow-Attacke: "Wird keine Karriere machen"

Die Kritik des Formel-2-Fahrers beeindruckt den Red-Bull-Berater nicht - Marko verweist auf die Erfolge seines Programms und stellt Markelows Talent infrage

(Motorsport-Total.com) - Red Bulls Motorsportberater Helmut Marko hat die Kritik des Formel-2-Fahrers Artjom Markelow an seiner Person und an dem Juniorprogramm des Energydrink-Herstellers scharf zurückgewiesen. Im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com' meint der Grazer, dass er den Vorwürfen aus dem Mai "gar nichts entgegnen" könnte. "Es hat niemand so viele Leute in die Formel 1 gebracht", meint Marko.

Helmut Marko © Sutton
Lässt sich von Formel-2-Fahrer Markelow nicht beeindrucken: Helmut Marko

Nach Markelows Verbalattacke hat er sich aber über den 23-jährigen Russen, der als einer von vielen Kandidaten auf ein Toro-Rosso-Cockpit 2018 gehandelt wurde, erkundigt. "Wenn man vier Jahre in der Formel 2 und GP2 fahren muss, dass man endlich gewinnt, ist das kein Mann für uns", schlussfolgert Marko. "Dem können wir gar nichts zerstören, weil er wird keine Karriere machen."

Markelow hatte behauptet, dass Marko die Laufbahnen junger Fahrer "zerstören" würde. Er fährt derzeit in seinem fünften Jahr in der Formel 2 respektive deren Vorgänger GP2 und hat bisher acht Läufe für sich entschieden. Derzeit befindet er sich auf dem zweiten Rang der Gesamtwertung.

Neueste Kommentare

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt