powered by Motorsport.com

Marko bestreitet Red-Bull-Demontage von Klien

(Motorsport-Total.com) - Im Fahrerlager gibt es viele Stimmen, die der Meinung sind, dass Christian Klien bei Red Bull nie eine echte Chance hatte, sich in der Formel 1 durchzusetzen. Es ist kein Geheimnis, dass der Österreicher zum mächtigen Mateschitz-Berater Helmut Marko nie ein allzu gutes Verhältnis hatte, was ihm schlussendlich kaum geholfen haben dürfte. Marko bestreitet jedoch, seinen Landsmann nicht ausreichend unterstützt zu haben: "In welchem Team hat ein junger Fahrer drei Jahre Zeit, sein Können unter Beweis zu stellen?", meinte er gegenüber der Fachzeitschrift 'Motorsport aktuell'.

Auch kann er nicht nachvollziehen, dass Red Bull plötzlich dafür kritisiert wird, für das A-Team mit David Coulthard und Mark Webber zwei Fahrer verpflichtet zu haben, die nie Teil eines hauseigenen Nachwuchskaders waren: "Das ist keine Kursänderung", stellte der Ex-Formel-1-Pilot klar. "Wir hatten plötzlich vier statt zwei Autos zu besetzen. Da kann man nicht so leicht zwei Fahrer aus dem Hut zaubern."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!