powered by Motorsport.com

Lorenzo-Bandini-Trophäe 2005 an Fernando Alonso

In Brisighella wurde Fernando Alonso gestern ein Ehrenpreis für den besten Nachwuchsfahrer der vergangenen zwölf Monate verliehen

(Motorsport-Total.com) - Ein traditioneller Termin am Imola-Wochenende ist jedes Jahr die Verleihung der Lorenzo-Bandini-Trophäe an den viel versprechendsten Nachwuchsfahrer der vergangenen zwölf Monate. Die Preisverleihung 2005 wurde gestern im Rathaus von Brisighella durchgeführt - mit einem wenig überraschenden Gewinner.

Fernando Alonso und Flavio Briatore

Fernando Alonso und Flavio Briatore bei der gestrigen Preisverleihung

Die Jury hat sich diesmal für Fernando Alonso entschieden, der mit zwei Siegen und einem dritten Platz derzeit die Fahrerwertung anführt. Der 23 Jahre junge Spanier zeigte sich darüber sehr erfreut: "Das ist eine große Ehre für mich", gab er zu Protokoll. "Die Bandini-Trophäe ist eine prestigeträchtige Auszeichnung. Es bedeutet mir viel, von den italienischen Fans und der Jury anerkannt zu werden. Ich möchte mich dafür bedanken, dass ich ausgewählt worden bin."#w1#

Einen Sonderpreis, nämlich die Goldmedaille der Emilia Romagna, erhielt auch Alonsos Renault-Teamchef Flavio Briatore. Der Italiener wurde für seine Errungenschaften um den Grand-Prix-Sport geehrt und fügt sich damit nahtlos in die Reihe bisheriger Gewinner ein, zu denen beispielsweise auch Niki Lauda gehört.

Benannt ist die Lorenzo-Bandini-Trophäe übrigens nach dem gleichnamigen Formel-1-Piloten, der 1967 beim Grand Prix von Monaco tödlich verunglückt ist. Bandini hatte bis dahin nur ein Rennen gewonnen, nämlich 1964 in Österreich, galt aber als aufstrebender Star im Motorsport und wurde aus dem Leben gerissen, noch bevor er sein Talent wirklich unter Beweis stellen konnte.

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige