powered by Motorsport.com
  • 02.03.2017 · 10:09

  • von Dieter Renken & Oliver Mueller

Lewis Hamilton: Schwieriges Testdebüt gut für Lance Stroll

Williams-Rookie Lance Stroll erlebt bei den Barcelona-Tests einen schwierigen Einstand, Lewis Hamilton zeigt aber Verständnis für seine Probleme

(Motorsport-Total.com) - Eines haben die ersten Testtage in Barcelona bislang bewiesen: Die neue Fahrzeuggeneration fordert die Piloten um einiges mehr als noch die 2016er-Boliden. Vor allem bei Formel-1-Neuling Lance Stroll konnte dies bislang gut beobachtet werden. Der Williams-Pilot hatte auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya durch viele Abflüge auf sich aufmerksam gemacht.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton bewertet die ersten Testfahrten von Lance Stroll Zoom

Das ist auch Mercedes-Pilot Lewis Hamilton aufgefallen: "Ich fühle mit ihm. Jedoch ist 2017 sicherlich das schwierigste Jahr, um in die Formel 1 zu kommen. Es sind die schnellsten und die physisch anstrengendsten Autos", stellt er sich hinter den jungen Kanadier. Insbesondere durch die hohen Abtriebswerte haben die neuen Formel-1-Renner auf der Stoppuhr ordentlich zugelegt.

"Aber es sind jetzt auch gerade die ersten Testtage. Man kann halt auch nicht einfach einsteigen und gleich mit Beständigkeit unterwegs sein. Ist doch gut für ihn, dass er da jetzt durchgeht und nicht in den ersten Rennen", so Hamilton weiter.

Der 18-jährige Stroll selbst ist sich seiner Ausrutscher bewusst. Zwar hat er im vergangenen Jahr tausende von Testkilometern mit alten Williams-Wagen absolviert, doch die neuen Renner sind eben einfach eine andere Hausnummer. "Die diesjährigen Autos verzeihen viel weniger. Im Grenzbereich sind sie viel schwieriger zu fahren", vergleicht er.

"Dadurch, dass wir schneller in den Kurven sind, neigen die 2017er-Fahrzeuge früher zum Übersteuern. Oder anders gesagt: Es ist dieses Jahr definitiv schwieriger, den Moment zu finden, im dem das Übersteuern einsetzt", präzisiert Stroll seine Eindrücke.

Letztendlich wird sich im Verlauf der Saison zeigen, ob Stroll der Herausforderung Formel 1 gewachsen ist. Eine gewisse Eingewöhnungszeit steht ihm aber auf jeden Fall zu.

Folgen Sie uns!

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!