powered by Motorsport.com

Legendäre Formel-1-Strecken: Bald nur noch Erinnerung?

Von Brands Hatch bis Nürburgring: Viele Traditionsstrecken der Formel 1, deren Top 10 wir als Fotostrecke präsentieren, geraten in Vergessenheit

(Motorsport-Total.com) - Als mit dem Grand Prix von Malaysia im Jahr 1999 die Expansion der Formel 1 in neue Märkte begann, lag der Anteil der Europa-Rennen am gesamten Kalender bei 69 Prozent. Gefahren wurde in Imola, Magny-Cours, Hockenheim und auf dem Nürburgring. Anno 2015 finden nur noch 37 Prozent aller Grands Prix auf europäischem Boden statt.

Startunfall in Le Castellet 1990

Startunfall beim bisher letzten Grand Prix in Le Castellet in der Saison 1990 Zoom

Und so gibt es dutzende (überwiegend europäische) Traditionsstrecken, die Gefahr laufen, zumindest in Bezug auf die Formel 1 in Vergessenheit zu geraten. Le Castellet fällt einem ein, bis 1990 nicht weniger als 14 Mal Schauplatz eines Grand Prix von Frankreich; Estoril mit seiner legendären Zielkurve, wo Jacques Villeneuve 1996 einen glanzvollen Schlusspunkt gesetzt hat; oder Adelaide, bis 1995 traditionelles Saisonfinale der Formel 1, ehe das Rennen "down under" nach Melbourne übersiedelt wurde.

Zehnmal wurde in Rio de Janeiro gefahren, teilweise als Saisonauftakt am 2. Januar, ebenso wie in Zolder - ein Rennen in Belgien bis 1984, an das sich jüngere Semester kaum noch erinnern können. Die Liste der meistbefahrenen Grand-Prix-Strecken weist klingende Namen wie Jarama, Reims oder Fuji auf, auf denen wahre Klassiker der Formel-1-Geschichte stattgefunden haben. Und Bremgarten bei Bern, 1951/52 Saisonauftakt - bis Rundstreckenrennen in der Schweiz 1955 verboten wurden.


Fotostrecke: Top 10: Traditionsstrecken ohne Formel 1

Bernie Ecclestone hat Abu Dhabi, Schanghai und Co. einmal in Schutz genommen und sinngemäß gesagt, die Formel 1 dürfe nicht stehenbleiben, müsse sich wie der Rest der Welt weiterentwickeln. Schließlich war auch Rom einmal gefühltes Weltreich, oder Ägypten; aber was heute New York und Tokio sind, werden morgen Dubai, Hongkong und Mumbai sein. Wer redet heute noch von Rom oder Ägypten? Und wer denkt morgen noch an Le Castellet und Estoril?

Stirling Moss in Bremgarten (Schweiz) 1951

Stirling Moss beim Saisonauftakt 1951 in Bremgarten bei Bern in der Schweiz Zoom

In den Top 10 der traditionsreichsten Formel-1-Strecken, die bis heute keinen Grand Prix mehr haben, kommen übrigens auch zwei deutsche Austragungsorte vor. Und einer, der 2015 nach 23 Jahren wieder in den Rennkalender aufgenommen wird. Wir haben diese Top 10 zum Thema unserer heutigen Donnerstags-Fotostrecke gemacht.

Übrigens: In unserer umfangreichen Formel-1-Datenbank findet ihr jede Menge Informationen und Statistiken zu allen Grand-Prix-Strecken, auf denen bisher WM-Läufe ausgetragen wurden.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige