powered by Motorsport.com

Kwjat: Plan für ersten Red-Bull-Test steht

Bei Red Bull steht der Plan, wann Vettel-Nachfolger Daniil Kwjat zum ersten Mal im Auto sitzen soll - Chefingenieur Paul Monaghan von der Reife des Russen überzeugt

(Motorsport-Total.com) - Nach fünf Jahren mit Sebastian Vettel und Mark Webber im Cockpit und einem Jahr mit Daniel Ricciardo als Teamkollege von Vettel stellt sich Red Bull für die Formel-1-Saison 2015 zum zweiten Mal innerhalb von zwölf Monaten neu auf: Daniil Kwjat steigt vom Toro-Rosso-Team auf und wird an der Seite von Ricciardo Nachfolger des viermaligen Weltmeisters Vettel, dessen Wechsel zu Ferrari das am schlechtesten gehütete Geheimnis im Formel-1-Fahrerlager ist.

Inzwischen steht bei Red Bull auch der Plan, wann Kwjat zum ersten Mal im Auto sitzen soll. "Ich denke, es wird im Februar soweit sein", offenbart Chefingenieur Paul Monaghan mit Blick auf den Testkalender für die Winterpause 2014/2015. Im Februar stehen drei Tests auf dem Programm - einer in Jerez de la Frontera und zwei in Barcelona (Formel-1-Testfahrten Winterpause 2014/2015).

Monaghan hat nicht den geringsten Zweifel, dass Kwjat bereit sein wird, wenn er seine Arbeit in Diensten des viermaligen Weltmeisterteams aufnehmen wird. "Wenn er bei uns anfängt, wird er eine komplette Saison hinter sich haben. In dieser hat er bereits das eine oder andere Highlight gesetzt", spricht der Red-Bull-Chefingenieur unter anderem auf die Tatsache an, dass Kwjat direkt bei seinem Grand-Prix-Debüt in die Punkteränge fuhr und sich damit im Alter von 19 Jahren zum jüngsten Punktegewinner der Formel-1-Geschichte machte.